Paprikageschnetzeltes mit Hühnchen


Rezept speichern  Speichern

sehr leckeres Geschnetzeltes, als Beilage empfehle ich Knödel, Gnocchi, Nudeln oder Reis

Durchschnittliche Bewertung: 4.36
 (75 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 15.12.2011 512 kcal



Zutaten

für
2 Hühnerbrüste
1 Zwiebel(n), rot
1 Paprikaschote(n), rot
1 Knoblauchzehe(n)
75 ml Weißwein
100 ml Sahne
2 EL Sauerrahm
1 TL Mehl
Meersalz
Pfeffer, schwarzer
1 EL Paprikapulver, edelsüß
4 Stängel Thymian, die abgezupften Blättchen
2 EL Olivenöl
1 EL Butterschmalz

Nährwerte pro Portion

kcal
512
Eiweiß
40,13 g
Fett
30,87 g
Kohlenhydr.
12,83 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Schneiden Sie die Hühnerbrüste längs in ca. 2 cm dicke Streifen. Die Zwiebel schälen, halbieren und in feine Halbringe schneiden. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Kerne und die hellen Trennstege von der Paprika entfernen. Danach der Länge nach in 1 cm dicke Streifen schneiden und diese halbieren oder so klein schneiden, wie Sie es für richtig halten.

Das Butterschmalz in einer Pfanne stark erhitzen und die Hühnerstreifen sehr stark anbraten. Wenn sie Farbe genommen haben salzen, pfeffern und mit dem Mehl bestäuben. Einmal durchschwenken und aus der Pfanne nehmen.

Das Olivenöl in der gleichen Pfanne auf mittlere Hitze erwärmen und die Hälfte der Paprikastreifen 5 min. dünsten, dadurch entwickelt er noch mehr Geschmack. Zwiebel und Knoblauch hinzufügen und weitere 5 min. anschwitzen.

Nun alles mit Weißwein ablöschen und ein bisschen einkochen lassen. Sahne und Sauerrahm einrühren, Paprikapulver und Thymian hinzufügen. Das Hühnerfleisch und die restliche Paprika zugeben, sie bleibt dadurch knackig.

Alles schön verrühren und köcheln lassen, bis das Hühnerfleisch gar ist, das sollte ca. 3 – 5 min. dauern. In dieser Zeit sollte die Soße eine schöne Konsistenz bekommen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Knödeln, Gnocchi, Nudeln oder Reis servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

heidrulle

Super lecker das Gericht. Habe die Sahne weggelassen und dafür mehr Kräuter Creme-Fraiche genommen und mit etwas Hühnerbrühe verdünnt. Dazu gab es Nudeln. Super. LG Heide

03.07.2019 13:31
Antworten
mapenorge

Es war ein sehr leckeres Gericht,schnell gemacht. Habe noch etwas frischen Ingwer dazugetan und 1 Tomate.wird es wieder geben

03.06.2019 18:24
Antworten
tanni1171

Sehr leckeres Rezept. Wird es morgen geben. Habe es schon sehr oft gemacht. Daumen hoch!!;)

04.05.2019 18:39
Antworten
Evil25

Hallo...danke für das leckere Rezept ...5sterne von mir . gibt's bestimmt bald wieder ...😊😊

12.08.2018 18:33
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach zu machen, wunderbare Idee. Gibt's wieder, besten Dank!!

14.07.2017 11:01
Antworten
gabipan

Hallo! Ich habe bei der Zubereitung den Weißwein durch Hühnersuppe und noch etwas mehr Rahm ersetzt, als Beilage gab es Reis und Salat - einfach nur lecker! LG Gabi

21.01.2012 17:02
Antworten
lilli_76

hallo, habe es gerade gekocht mir und meinem kleinen sohn schmeckt es super lecker !! ich bin absoluter anfänger und tu mich mit kochen leider immer etwas schwer kochen ohne fix produkte traue ich mich kaum aber dein rezept is toll und schmeckt klasse auch ohne was fertiges reinzupulvern :) danke für das tolle rezept lg lilli

18.01.2012 13:20
Antworten
milka59

Hallo! Auch bei uns gab es dein Gericht und es hat uns sehr,sehr gut geschmeckt.Habe gleich für 2Tage gekocht und dazu gab es Reis bei uns.Werde ich bestimmt jetzt öfters kochen.Tolles Rezept,danke dafür. Liebe Grüße Milka

17.01.2012 09:34
Antworten
leeni2507

Hallo! Seehr lecker ist dieses Geschnetzelte! Ich habe auch etwas mehr Weisswein genommen. Ein sehr schoenes Rezept. Vielen Dank fuer das Rezept. Liebe Gruesse Leeni

10.01.2012 00:38
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo, bei uns gab es letzte Woche dein Gericht und es ist ganz besonders lecker gewesen. Ich habe nur etwas mehr Weißwein genommen und so passte es dann auch bestens. Dazu gab es Reis und ich kann mir da auch noch anderes sehr gut vorstellen. Ein sehr schönes Rezept, das ich gerne wieder machen werde. Ein Foto ist auch schon unterwegs. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

08.01.2012 23:08
Antworten