Fisch der Pharaonen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.11
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 14.12.2011



Zutaten

für
4 Fischfilet(s), helle, von Seefischen (z. B. Seelachs)
100 g Mehl
1 Zitrone(n), Saft davon
Salz und Pfeffer
½ TL Currypulver
½ TL Kreuzkümmelpulver
1 TL Kräuter, gemischte (z. B. Dill, Schnittlauch, Petersilie)
Öl zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Fischfilets waschen und trocken tupfen. Mit Salz bestreuen und mit Zitronensaft beträufeln.

Aus dem Mehl und den anderen Zutaten - bis auf das Öl - eine Panade zubereiten. Die Fischfilets darin wälzen und sofort in heißem Öl mit der Haut zunächst nach oben ca. 2 - 3 Minuten braten, je nach Dicke der Filets. Wenden und weitere 2 - 3 Minuten braten.

Dazu passt sehr gut warmer Kartoffelsalat mit Essig und Öl. Oder Curryreis mit Gemüse.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Darwin-NT

Hallo, leider fand ich die Mengenangaben für die Gewürze zu der Menge Mehl zu gering. Beim nächsten Mal, werde ich damit etwas großzügiger sein, denn es hat sehr gut geschmeckt. Mal was ganz anderes den Fisch so zu würzen. Wird es bald wieder geben und dann mit mehr Gewürz.. Danke für die tolle Rezept-Idee Gruß Dariwn-NT

29.03.2021 10:42
Antworten
Mooreule

Hallo, was für ein tolles Rezept. Dein Fisch der Pharaonen ist einfach nur köstlich 😋 und er schmeckt nach mehr 🤭😉 Vielen Dank fürs einstellen. ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ für dich und liebe Grüße Mooreule

05.09.2020 14:29
Antworten
küchen_zauber

Wow, ein echt perfekter Fisch! Ich habe ihn in reichlich Butterschmalz gebraten, so blieb er auch schön saftig. Ich war erst wegen den Gewürzen ein bisschen skeptisch, weil ich nicht so der Kreuzkümmel und Curryfan bin, aber ich war sehr positiv überrascht. Deswegen gibts auch 5* und ich werde ihn wohl noch ganz oft so braten. Danke fürs Rezept. LG

12.05.2020 17:23
Antworten
Kraeuterfeechen

Hallo Ihr Lieben, es freut mich sehr das Euch mein Rezept zusagt. Utekira zu Deiner Frage, da ich keine Friteuse besitze vermag ich nicht zu sagen ob man ihn auch darin zubereiten kann. Ich selbst mache ihn immer in der Pfanne bei mittlerer Hitze. treknep und SockiKüche, vielen Dank für die Fotos. Sieht sehr appetitlich aus. Bleibt gesund und munter, LG Kraeuterfeechen :-)

22.04.2020 19:33
Antworten
SockiKüche

das Rezept ist ja der Wahnsinn! schnell gemacht und wirklich sehr lecker. von mir gibt es alle Sterne und ein Foto :)

19.04.2020 17:18
Antworten
Dammie4

Hallo Kraeuterfeechen, es wundert mich, dass dieses Rezept so wenige Bewertungen bekommen hat. Ich bin per Zufall darauf gestoßen und kann nur sagen: herzlichen Dank für die tolle Idee!!!! Ein sehr einfaches, gut nachzukochendes Rezept, dass zu einem perfekten Ergebnis führt. Selbst meine Nicht-Fischliebhaber waren voll des Lobes. Ich habe Vicctoria-Seebarschfilet und Seelachs-Loins genommen, dazu gab es Ofengemüse und Baguette und es ist kein Krümelchen übrig geblieben. Wird definitiv einen festen Platz in unserem Rezeptordner finden. Und ich kann es nur empfehlen. Von uns also volle Punktzahl :-)

16.04.2020 20:44
Antworten
utekira

Hallo, mal eben eine frage soll der Fisch in der Pfanne gebraten werden oder in die Friteuse. Danke Ute

23.06.2019 13:00
Antworten
trekneb

Hallo, habe den Fisch der Pharaonen heute nachgekocht. Schmeckt sehr lecker, geht einfach und ist fix fertig. Schönes Rezept, danke Dir dafür! LG Inge

20.06.2019 11:21
Antworten