Bewertung
(2) Ø3,75
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 14.12.2011
gespeichert: 58 (0)*
gedruckt: 572 (5)*
verschickt: 3 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 10.08.2011
0 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
375 g Magerquark
Ei(er)
1 Pck. Vanillezucker
7 EL Milch
7 EL Öl
1 Prise(n) Salz
100 g Zucker
500 g Mehl
1 Pck. Backpulver
Eigelb, verquirlt
  Puderzucker
  Lebensmittelfarbe (Zuckerschrift), weiß
  Puderzucker
  Mehl, zum Bearbeiten

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Quark, Ei, Vanillezucker, Milch, Öl, Salz und Zucker in eine Rührschüssel füllen. Mit den Schneebesen des Handrührgeräts verrühren. Mehl und Backpulver dazugeben und mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem glatten Teig verkneten. Mit gut bemehlten Händen aus dem Teig ca. 15 kleine ovale Brötchen formen (ca. 7 x 3 cm finde ich optimal). Mit gut bemehlten Fingern in den Teig "kneifen" um die Ohren hochzuziehen. Für den Mäuseschwanz eine dünne Teigrolle formen, ihn unter den Mäusepo klemmen und auf den Mäuserücken legen.
Mäuse auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche setzen und nacheinander im auf 150°C Umluft vorgeheizten Backofen ca. 15 Minuten backen.
Mäuse aus dem Backofen nehmen und mit Ei bestreichen. Dann weitere ca. 10 Minuten bei 100°C Umluft backen.
Mäuse auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Mit Zuckerschrift die Augen und die Schnurrbarthaare aufmalen und den Körper mit Puderzucker verzieren.

Tipp:
Die Ohren und den Schwanz erst zum Schluss formen, wenn alle Brötchen geformt sind, da die Ohren und der Schwanz sonst beim Backen ganz verschwinden.