Backen
Herbst
Kuchen

Zwetschgentaschen

Abgegebene Bewertungen: (1)
60 min. normal 14.12.2011
Drucken/PDF Speichern


Zutaten

250 g Margarine
250 g Magerquark
250 g Mehl
1 Msp. Salz
500 g Zwetschgen
125 g Rosinen
etwas Zimtpulver
etwas Puderzucker, zum Bestäuben


Zubereitung

Dies ist ein altes Rezept meiner Mutter und ein Genuss zur Zwetschgenzeit.

Zunächst die Zwetschgen halbieren und entsteinen. Die Margarine mit Magerquark, Mehl und Salz zu einem festen Teig verkneten. Danach einen Teil des Teiges auf einer bemehlten Fläche ca. 2-3 mm dick ausrollen. Den ausgerollten Teig in 11 cm große Quadrate schneiden. Auf die Quadrate jeweils 1-2 Zwetschgenhälften (je nach Zwetschgengröße) mit der Schale nach unten legen, darauf nach Belieben Rosinen streuen und mit Zimt bestreuen. Dann werden die Ecken der Quadrate über die Pflaumen und den Rosinen zur Mitte eingeschlagen, sodass kleine Päckchen entstehen.

Den gesamten Vorgang so oft wiederholen, bis der Teig aufgebraucht ist. Die Zwetschgentaschen werden dann auf ein Backblech mit Backpapier gelegt und im Ofen bei 180°C ca. 20-25 Min. gebacken, bis sie goldbraun sind. Die fertigen Zwetschgentaschen werden vor dem Servieren mit ausreichend Puderzucker bestäubt.

Lauwarm schmecken sie am besten.

Verfasser




Kommentare

Frau-Logger

Kann es sein, dass Du den Zucker im Teig vergessen hast?
Ich hab die Taschen heute gebacken und sie sind gut, aber der Teig ist überhaupt nicht süß...
Außerdem musste ich auch beim Teig nochmal Mehl nachgeben, da er viel zu weich war. So hätte man ihn nicht ausrollen können.

LG
Anna

02.10.2013 20:02
hanna_ah

Hallo Anna, sorry, ich habe gerade erst gesehen das du einen Kommentar abgegeben hast.

Nein, ich hab den Zucker im Teig nicht vergessen. Gesüßt werden die Zwetschgentaschen nur durch die Fruchtsüße, den Puderzucker und die Rosinen. Wenn du die Taschen etwas süßer haben möchtest, kannst du über die Zwetschgen noch ein wenig Zucker streuen, bevor du die Päckchen verschließt.

Die Zutaten sollten kalt zusammengeknetet werden, dann läßt sich der Teig problemlos ausrollen. Falls der Teig dennoch zum Ausrollen zu weich ist, eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen. Mehl nur noch zum Ausrollen verwenden, nicht mehr in den Teig geben. Die Zwetschgentaschen werden sonst zu trocken.

08.12.2013 17:33
hanna_ah

Mit kalt zusammenkneten meine ich: Butter, Quark, Eier direkt aus dem Kühlschrank und mit den restlichen Zutaten schnell per Hand verkneten und sofort ausrollen.

08.12.2013 17:39