Saucen
Basisrezepte
Resteverwertung
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Dunkle Bratensoße

Durchschnittliche Bewertung: 4.54
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 14.12.2011



Zutaten

für
1 kg Knochen (Schweineknochen)
400 ml Rinderfond
400 ml Wasser
200 ml Rotwein
1 große Karotte(n)
¼ Knolle/n Sellerie
1 Zwiebel(n)
½ EL Tomatenmark
1 Nelke(n)
1 Lorbeerblatt
1 TL Thymian
1 TL Rosmarin
1 TL Oregano
1 TL Petersilie
etwas Salz und Pfeffer
etwas Öl
n. B. Speisestärke zum Binden
etwas Butter zum Binden

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Schweineknochen bei 250°C (Ober-/Unterhitze) im Backofen 30 min. garen. Wenn die Knochen fertig sind, die Karotten und Zwiebel sowie den Sellerie klein schneiden und zusammen mit den Knochen mit Öl anbraten.

Das Tomatenmark zufügen, mit Rotwein ablöschen und 2 min. einkochen lassen. Die Gewürze, den Rinderfond und das Wasser zugeben und die Soße einkochen, sodass der Wasseranteil reduziert ist. Am Ende mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die fertige Sauce durch ein Sieb abgießen. Zum Binden Speisestärke zugeben und mit etwas Butter und einem Pürierstab die Soße kurz pürieren.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

omaskröte

Hallo, danke für das schöne Rezept. LG Omaskröte

07.11.2019 15:32
Antworten
-Honigblume-

Sehr lecker und super easy zu machen.

29.10.2019 14:47
Antworten
-irene-

Zum Rehrücken mache ich heute schon aus den Knochen diese Sosse. Ich habe alles im Topf braten müssen aber auch das funktionierte prima. Eine Frage der Geduld bis die Knochen gut dunkelbraun geröstet sind. Auch die Zwiebeln habe ich halbiert auf der Schnittfläche mitgeröstet. Mit Schale übrigens, das gibt auch noch Farbe, dachte ich so. Jetzt kocht alles erst eine halbe Stunde und schmeckt, riecht fantastisch und sieht schon super aus. Foto kommt so. 5 Sterne, lieben Gruß und schöne Feiertage gewünscht von Irene

22.12.2018 13:13
Antworten
trekneb

Hallo, Ein sehr schönes, leckeres Rezept. Geht schnell und ist einfach zu machen. LG Inge

27.11.2018 18:54
Antworten
SoSoNanu

Wieviel Soße ergibt dieses Rezept in etwa?

06.12.2017 11:09
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Kullerkeks, diese Soße kannst Du natürlich am Tag vorher zubereiten. Du kannst sie auch schon länger vorher machen und einfrieren. Binden mit Speisestärke bzw. Butter dann aber erst vor dem Servieren. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

18.09.2017 22:33
Antworten
Kullerkeks90

Hallo, kann ich die Soße denn auch schon vorbereiten? Vielleicht sogar einen Abend vorher?

18.09.2017 21:54
Antworten
Philipp93

Hab diese Bratensoße heute zur Weihnachtspute gemacht. Der Sud der Pute war perfekt als Grundlage und die Gewürze mit dem Rotwein geben den richtigen Geschmack. 5*

24.12.2015 20:45
Antworten
040Katze66

So in der Art mache ich meine auch. Lohnt sich der Aufwand, 1000 mal besser als fertige

31.12.2011 07:46
Antworten