Weihnachtsbällchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Gebäck

Durchschnittliche Bewertung: 4.51
 (117 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 05.11.2001 4554 kcal



Zutaten

für
250 g Butter
100 g Zucker
1 Pkt. Vanillezucker
300 g Mehl
100 g Mandeln, gehackt oder gemahlen
100 g Kokosraspel

Außerdem:

Puderzucker

Nährwerte pro Portion

kcal
4554
Eiweiß
62,48 g
Fett
329,22 g
Kohlenhydr.
340,09 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 17 Minuten Gesamtzeit ca. 47 Minuten
Aus den ersten 6 Zutaten einen Mürbeteig herstellen. Kleine Kugeln formen und auf ein vorbereitetes Backblech geben.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze etwa 17 Min. backen (überprüfen, jeder Ofen ist anders).

Den Puderzucker sieben und die noch heißen Kugeln darin wälzen, dann abkühlen lassen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Leckerschmeckerine

Wow, sind die lecker! Warum entdecke ich dieses Rezept erst jetzt? Schon zum 2. Mal innerhalb von 2 Wochen gebacken und definitiv ins feste Weihnachtsplätzchenrepertoire aufgenommen! Statt die Plätzchen in Puderzucker zu wälzen, bestäube ich sie mit Puderzucker (und Zimt) mit einem Sieb. Das finde ich einfacher.

18.12.2021 22:02
Antworten
fumpi2808

Tolles Rezept! Ich backe die Weihnachtsbällchen gerade zum zweiten Mal innerhalb einer Woche. Schmecken einfach super lecker. Das Rezept ist einfach umzusetzen. 5 Sterne!

21.12.2019 13:55
Antworten
Susonne2010

Gerade gebacken, jetzt am Naschen. Sehr lecker. Auch wenn aus meinen Kugeln Halbkugeln geworden sind. ☺️

07.12.2019 12:46
Antworten
Schildkrötenlotzi

Ich mache diese leckeren Bällchen jedes jahr . Diesmal statt mit Puderzucker nur eingeschränkt klecks Schokoglasur und streuseln :)

04.12.2019 17:50
Antworten
Happiness

Hallo Schöne, mürbe Plätzchen. Vor dem Backen habe ich sie noch etwas kühlgestellt. Liebe Grüsse Evi

15.03.2019 15:06
Antworten
sanchodavis

Hallo, ich habe das Rezept auch noch etwas abgewandelt, ohne zu wissen, wie die eigentlich so schmecken! Ich habe noch etwas Kakao und Lebkuchengewürz hinzugefügt. Mehl hat auch nicht gereicht und wurde dann teilweise durch Stärke ersetzt. Das erste Blech ist angebrannt (bei 190 Grad!!!), das zweite wurde dann bei niedrigerer Temperatur gut! Achso, ich habe die Kugeln noch vor dem Backen und Kokosflocken gewälzt- also mir gefällt es gut. Hinterher wurde die angebrannten von unten mit Schokolade und die "guten" von oben mit Schokolade bestrichen! MfG, Sanchodavis

03.12.2003 16:24
Antworten
bplus

Super Rezept! Danke! Gruß Bplus

02.12.2003 16:10
Antworten
Penny

Ich habe diese leckeren Bällchen gebacken..... und alle sind begeistert. LG Mareen

15.11.2003 20:40
Antworten
MoneBone

Super schmeckt das ganze auch mit Gelee...einfach die Kugeln formen, mit einem Stiel (Kochlöffel) ein Loch in die Kugel machen und Gelee einfüllen. Am Besten schmeckt es mit Johannisbeer- oder Himbeergelee Frohes Backen Simone Ferrari

13.11.2003 09:10
Antworten
mkoegel

Hallo PitZwo, ich habe das Rezept als 9.Sorte diese Jahr ausprobiert; ist wirklich kinderleicht; die Bällchen sehen schön aus, sind nicht so süß, schmecken super und machen sich ganz toll auf meinem Plätzchenteller. Dieser Meinung sind auch meine Kids. Gruß mkoegel

10.12.2002 21:55
Antworten