Königsberger Klopse


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept meiner Uroma Gertrud Stöcker aus Königsberg

Durchschnittliche Bewertung: 4.82
 (1.591 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 13.12.2011 754 kcal



Zutaten

für

Für die Klößchen:

250 g Rinderhackfleisch
250 g Schweinehackfleisch
1 Brötchen, eingeweicht
1 große Zwiebel(n)
2 Ei(er)
2 EL Paniermehl
Salz und Pfeffer
etwas Sardellenpaste

Für die Brühe:

1 Liter Fleischbrühe, klare
Salz
1 große Zwiebel(n)
1 Lorbeerblatt
3 Körner Piment
3 Pfefferkörner

Für die Sauce:

3 EL Butter
2 EL Mehl
Zucker
Zitronensaft
375 ml Brühe vom Kochen der Klopse
125 ml Sahne
1 kl. Glas Kapern
1 Eigelb
Salz und Pfeffer

Außerdem:

1 kl. Bund Petersilie zum Garnieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Klopse :
Aus Hackfleisch, dem ausgedrückten Brötchen und der geschälten, fein gehackten Zwiebel in einer Schüssel mit den zwei Eiern, Salz und Pfeffer einen geschmeidigen Fleischteig kneten. Den Klopsteig mit Paniermehl binden. Je nach persönlichem Geschmack kann auch noch ein wenig Sardellenpaste hinzugefügt werden. Aus der Teigmasse Klopse formen.

Brühe:
Die geschälte, klein gehackte Zwiebel und die Gewürze in die Brühe geben. Brühe erhitzen, evtl. nachsalzen. Die Klopse in die Brühe geben und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Dann das Lorbeerblatt, die Pfefferkörner und Pimentkörner herausnehmen. Die Klopse in der Brühe in weiteren ca. 10 Minuten gar ziehen lassen. Dann herausnehmen und abgedeckt warm stellen.

Kapernsauce:
Margarine oder Butter erhitzen. Mehl darin anschwitzen. Mit der Brühe unter Rühren ablöschen. Die abgetropften Kapern und die Sahne hinzugeben. Die Sauce nun nicht mehr kochen lassen. Mit Zitronensaft, Zucker, Salz und Pfeffer süßsauer abschmecken. Anschließend ein Eigelb zum Legieren in die Sauce rühren, die Klopse hineinlegen und mit der Petersilie garniert servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

t85ye589fx

War sehr lecker. Muss man die Zwiebel aussieben oder kann man die Zwiebeln mit in die Soße nehmen.

12.05.2022 17:41
Antworten
i_thieme1979

Die Zwiebel nimmt man raus. Die dient nur für den Sud

17.05.2022 17:41
Antworten
wild590

Ich habe das Rezept heute das erste Mal gekocht und ... werde zum Wiederholungstäter 😃. Es war sehr, sehr lecker und auch meiner Mutter hat es sehr gut geschmeckt. Vielen Dank für das Rezept. Die Sardellenpaste habe ich allerdings weg gelassen. Ist nicht so meins.

10.05.2022 15:07
Antworten
deviachi

Scheinbar gibt es unterschiedlich KLEINE Kapern-Gläser. Meins war beim letzten Mal leider zu groß, waren viel zu viele Kapern. Eine Gramm-Anzahl im Rezept wäre da für mich als Koch-Anfänger gut ;O) Trotzdem immer wieder sehr schmackhaft!

10.05.2022 07:59
Antworten
rbrilla

Gerade mit beyond meat (beyond mince) Fleischersatz gekocht, klappt sehr gut!

07.05.2022 18:49
Antworten
Stefan_Lieder

Hallo ! Für die Klopssauce nehme ich süße Sahne. Grüße!

29.01.2012 11:47
Antworten
petragirl49

was für sahne?saure oder süsse?

17.01.2012 09:18
Antworten
schmakofatz_fn

Ich nehme Buttermilch

21.02.2020 21:32
Antworten
atzebea

Moin moin, genau wie bei Oma`n, einfach lecker!!! LG atzebea

14.12.2011 17:39
Antworten
SylviaS10

das war super.

03.05.2015 10:57
Antworten