Knusprige Schweinshaxe mit Sauerkraut


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

vorgekocht und im Backofen fertig gegart

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 12.12.2011



Zutaten

für
1 große Haxe(n) (Schweinshaxe, ca. 1,2 - 1,5 kg)
1 Liter Wasser
1 Dose Sauerkraut
10 Wacholderbeere(n)
150 g Räucherbauch
etwas Kreuzkümmel
etwas Salz und Pfeffer
3 Lorbeerblätter
100 ml Bier
1 EL Zucker
100 ml Fleischbrühe oder Wasser
1 TL Kümmel, ganz
etwas Fett

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten
Die Haxe kurz mit kaltem Wasser abwaschen und trocken tupfen. Ca. 1 Liter Wasser im Schnellkochtopf erwärmen, die Haxe dazugeben, den Topf verschließen und ca. 15 - 20 Minuten (maximal!) vorgaren.

Die Haxe aus dem Schnellkochkopf nehmen und mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel würzen. Die Haxe in einen Bratschlauch geben (mit der großen Schwartenseite nach oben!), ca. 100 ml Wasser oder Brühe in den Bratschlauch füllen und diesen verschließen.

An einer Ecke de Bratschlauchs ein kleines (!) Loch einschneiden, damit der Schlauch nicht platzt. Den Bratschlauch in ein feuerfestes flaches Gefäß legen und auf die mittlere Schiene des kalten Backofens legen. Die Temperatur auf ca. 200°C (Heißluft) einstellen und die Haxe etwa 90 Min. garen.

Derweil in einem Topf etwas Fett, Schmalz oder Margarine erhitzen und das Sauerkraut langsam schmoren. Ca. 500 ml Wasser, eine gute Prise Kreuzkümmel, die Wacholderbeeren und die Lorbeerblätter hinzufügen. Nach Geschmack leicht salzen.

Den Räucherspeck in Streifen schneiden und in das Sauerkraut geben. Nun alles gut durchmischen. Zunächst auf hoher Stufe ankochen und danach langsam weiterschmoren, bis auch die Haxe fertig ist.

Nach 90 Minuten die Haxe aus dem Bratschlauch nehmen. Die austretende Flüssigkeit in dem feuerfesten Gefäß lassen.

In einem Glas ca. 1 EL Zucker mit dem Bier verrühren, den Backofengrill auf 240°C einschalten. Die Haxe mit der Bier-Zucker-Mischung bestreichen und wieder in die Röhre geben. Das Bestreichen solange wiederholen, bis die Haxenschwarte deutliche Blasen wirft.

Auf diese Weise die gesamte Haxe bearbeiten. Wenn die Haxe überall knusprig ist, ist sie fertig und kann mit dem Sauerkraut als Beilage serviert werden. Dazu schmeckt Kartoffelpüree.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

keix

toll, das werde ich mir merken.

28.10.2015 16:59
Antworten
rabarbara

Hallo... Hatte mir diesmal die Haxe längs durch den Knochen zersägen lassen und so die Vorkochzeit gespart.Die Temperatur hab ich nach dem "Aufblähen" des Beutels runter auf 175° O/U-Hitze geschaltet...die 90Min. Garzeit haben auch damit gereicht. LG rabarbara

28.10.2015 07:48
Antworten
klausdewittene

hervorragend! wird nun öfter auf dem speiseplan erscheinen! Salute! Klaus.

11.10.2012 18:22
Antworten