Gemüse
Hauptspeise
Backen
Vegetarisch
Reis
Schnell
einfach
Fingerfood
fettarm
Vegan
Vollwert
Getreide

Rezept speichern  Speichern

Möhren-Grünkern-Bratlinge

lecker und einfach, vegetarisch/vegan

Durchschnittliche Bewertung: 3.92
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 12.12.2011 232 kcal



Zutaten

für
125 g Grünkern, geschrotet
200 ml Wasser
1 EL, gestr. Gemüsebrühe
500 g Möhre(n)
1 Zwiebel(n)
Öl
25 g Sesam
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
232
Eiweiß
5,82 g
Fett
10,29 g
Kohlenhydr.
28,56 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Den Grünkern in einem Topf mit dem kochenden Wasser und der Gemüsebrühe mischen. Bei kleiner Hitze 20 Minuten quellen lassen.
Inzwischen die Möhren fein raspeln, die Zwiebel fein würfeln und in einer Pfanne im heißen Öl andünsten. Anschließend den Grünkern, den Sesam und die Zwiebel mit den Möhren gut mischen und mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer nach Geschmack würzen. Aus der Masse 12 Bratlinge formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad 30 bis 40 Minuten backen.

Tipps:
Sesam ohne Fett in einer Pfanne rösten!
Sehr feuchte Möhrenraspel etwas abtropfen lassen oder ausdrücken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Eistee

Ich mache sie zusätzlich mit Ei und Paniermehl für die Bindung. Dann lassen sie sich prima formen und und der Teig ist wunderbar zu verarbeiten. Besonders gut finde ich die Zubereitung im Backofen. Ich mache Grünkern Bratlinge häufig als vegetarische Alternative zu Braten bei Feiern, die lassen sich im Ofen zwar aufwärmen, sind aber nie so gut wie frisch. Diese hier konnte ich vorbereitet roh auf ein Backblech setzen, über Nacht im Kühlschrank lassen und am nächsten Tag für die Feier in den Ofen geben. Zuletzt für die Taufe meines Sohnes. Auch die Fleischesser haben sich auf die Bratlinge gestürzt. Generell sind sie etwas trocken, aber dafür nicht so fettig wie in der Pfanne gebraten. Mit Soße ist das auch nicht schlimm. Prima Rezept, ich liebe Grünkern Bratlinge. Vielen Dank.

18.07.2018 15:28
Antworten
Kerry291

Ich mische immer ein Ei unter, so hält die Masse besser. Ansonsten sehr lecker! :-)

15.04.2018 08:37
Antworten
susanne-christina

Vielen Dank für das Rezept! Ich habe solche Bratlinge in einem Restaurant gegessen und war auf der Suche, um sie nachzukochen. Ich gebe noch etwas Kartoffelstärke und Semmelbrösel dazu, so halt die Masse wirklich gut zusammen. Sehr lecker!

11.03.2018 13:05
Antworten
vandermohr

Ohne Ei und gegebenenfalls Semmelbrösel fehlt die Bindung.

11.11.2017 15:44
Antworten
Kerry291

Die Burger schmecken sehr lecker! Ich mische immer noch ein Ei unter, dann hält es besser zusammen.

27.09.2017 18:42
Antworten
Experimentalistin

Ein Satz mit X, das war wohl nix. Ich hab's absolut nicht hinbekommen, aus der Masse Bratlinge zu formen, da fehlte jegliche Bindung, das war, als würde ich versuchen, aus purem Reis Bratlinge zu machen. Ich weiß nicht, was ich falsch gemacht haben könnte, ich hab mich wirklich genau an das Rezept gehalten und xfach nachgelesen, ob ich nicht vielleicht eine bindende Zutat übersehen habe. (Na gut, den Sesam hab ich weggelassen, aber daran wird's wohl nicht gelegen haben.) Ich hatte dann überlegt, es mit einem Ei zu binden, dann wär's aber entveganisiert worden... Also hab ich mit massig Gemüsebrühe eine Suppe draus gemacht, war auch lecker, hatte nur nichts mehr mit dem eigentlich gewollten Ergebnis zu tun.^^ Im zweiten Anlauf hab ich dann den Grünkern mit etwas mehr Wasser zehn Minuten länger köcheln lassen und zum Schluss noch ordentlich (bestimmt 1 Tasse) Haferflocken hineingerührt, etwas quellen und abkühlen lassen und auf einmal hatte ich eine wunderbar formbare Bratlingsrohmasse. Die Teile haben super geschmeckt. Aber mit Grünkern allein krieg ich's nicht hin.

22.03.2013 20:55
Antworten
Margie_S

Oh, das tut mir echt leid. War denn den das Grünkernschrot richtig trocken nach dem Quellen? Vielleicht waren deine Möhren extrem nass? Mein Grünkernschrot ist nach dem Quellen immer eine richtig trockene und stark klebrige Masse. Danach funktionieren die Bratlinge problemlos. Eventuell hättest du die Möhrenraspel ausdrücken müssen. Ansonsten habe ich keine Erklärungen dafür. Liebe Grüße Margie

23.03.2013 06:56
Antworten
JSN

Als eine gute Alternative zum Handformen kann ich Silikonmuffinformen empfehlen. Einfach reinfüllen und in den Backofen schieben. Das klappt immer!

11.02.2014 17:58
Antworten
elsnadel

Hallo Grünkern mit Möhren, mal was anderes! Welche Beilagen oder Soßen gibt es dazu? LG Elsnadel

23.01.2013 09:42
Antworten
Margie_S

Hi, dazu gibts entweder eine "Bratensoße" (bei den Rezepten "Bratensoße vegetarisch" mal suchen) oder eine Orangen-Soße. Da ist meine liebste eine ganz bestimmte mit Ingwer (bei den Rezepten "Orangen - Ingwer Soße" suchen). Dazu gibt es einfach irgendein Gemüse, z.B gedünsteter Brokkoli. Oder ein saftiges Kürbisgericht. Dann braucht man nicht unbedingt eine Soße. Guten Appetit!

23.01.2013 10:58
Antworten