Johannisbeermuffins


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.71
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 12.12.2011 2161 kcal



Zutaten

für
200 g Johannisbeeren, rote oder schwarze
1 Ei(er)
125 g Rohrzucker, brauner
½ Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
125 g Buttermilch
6 EL Pflanzenöl, neutrales
250 g Mehl
½ TL Backpulver
Fett, für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
2161
Eiweiß
39,01 g
Fett
75,43 g
Kohlenhydr.
322,84 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
12er Muffinform ausfetten, kühl stellen. Backofen auf 200°C (Umluft 180°C, Gas Stufe 3-4) vorheizen.

Die Beeren von den Rispen streifen, waschen und abtropfen lassen.

Das Ei schaumig schlagen. Mit Zucker, Vanillezucker, Salz, Buttermilch und Öl glatt rühren. Mehl und Backpulver darauf sieben und 2/3 der Beeren untermischen.

Die Vertiefungen zu 2/3 ihrer Höhe mit Teig füllen. Die restlichen Johannisbeeren darauf verteilen und leicht andrücken. Die Muffins 20 bis 25 Minuten backen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nini53

Gestern wieder gebacken mit roten Johannisbeeren, aber statt Rohrzucker nehme ich Birkenzucker. Dieses Rezept ist mein Grundrezept. z.B. auch gut mit Mirabellen oder Sauerkirschen. Foto folgt.

25.07.2021 07:40
Antworten
PeachPie12

perfekt

15.07.2021 11:41
Antworten
JunoMcGuff

Superlecker, schnell gemacht und fruchtig. Geht auch genauso gut mit Heidelbeeren^^

20.03.2016 00:05
Antworten
Gelöschter Nutzer

Habe rote Johannisbeeren genommen und mich ansonsten genau an das Rezept gehalten. Das Rezept hat mich überzeugt. Einfach, schnell, sehr fein. LG bianca

14.06.2015 12:28
Antworten
Gelöschter Nutzer

Die Muffins wurden sehr gut! Ich habe sie mit schwarzen Jo-Beeren gebacken. Sie wurden locker und schön fruchtig. Ich musste allerdings trotz Eiern der Größe L etwas mehr Buttermilch nehmen, der Teig war nämlich sehr fest. Aber ansonsten ist es ein sehr schönes und empfehlenswertes Rezept, das dazu noch einfach und schnell geht!

22.07.2012 15:47
Antworten