Thailändischer gebratener Kürbis mit Schweinefleisch und Ei


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Pad Fakthong Muh Sai Kai

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 12.12.2011



Zutaten

für
300 g Schweinefleisch (z. B. Schnitzelfleisch)
500 g Kürbisfleisch, schon geputzt
1 EL Knoblauch
etwas Wasser
2 Ei(er)
5 Frühlingszwiebel(n), thailändische
5 Stängel Sellerie (Thai-Sellerie)
Sojasauce, hell
Austernsauce
Palmzucker
1 TL Pfeffer, weißer
1 Chilischote(n), lang, rot
1 Handvoll Thai-Basilikum (Bai Horapa)
Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Geputzten Kürbis und Schweinefleisch in kleine Stücke schneiden. Knoblauch hacken. Frühlingszwiebeln und Thaisellerie in ca. 5 cm lange Stücke schneiden. Chilischote längs halbieren, Kerne entfernen und in feine Streifen schneiden. Bai Horapa von den Stängeln zupfen.

Öl im Wok oder einem Topf erhitzen, Knoblauch darin goldbraun braten. Nun Fleisch zugeben, etwas anbraten, mit Wasser ablöschen. Ca. 5 Minuten simmern lassen, dann Kürbis, Sojasauce, Austernsauce, Zucker und Pfeffer zugeben.

So lange köcheln, bis Fleisch und Kürbis gar sind und das Gericht recht trocken ist. Die beiden Eier verschlagen und zugeben, abschmecken und am Schluss Chilischote, Frühlingszwiebeln, Sellerie und Basilikum unterheben.

Diese Menge reicht als eines von drei Gerichten für 6 Personen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Dorry

Du bist ja wirklich kreativ ;-) Schoen, dass es geschmeckt hat.

14.11.2016 03:04
Antworten
Asianfan

Wieder mal gekocht! Super lecker! Diesmal hab ich es mit würzigen luftigen Pancakes versucht! Rezept hat es ja dafür hier genügend! hehehe Nur habe ich zum Teig der Pancakes etwas Pfeffer, Chiliflocken und ein ganz wenig Gemüsebrühepulver hinzugegeben! Hatte dann so etwas Indisches ! Yummy!

13.11.2016 19:37
Antworten
Asianfan

Ok! Habe zum Schluss Kürbiskerne leicht geröstet und das Gericht damit beim Anrichten bestreut! Knackig und lecker! Gruß Asianfan

30.09.2014 13:12
Antworten
Dorry

Sesamkoerner sind mir in Thailand bisher nur in Desserts und Suessspeisen begegnet - aber warum nicht? Gruss Dorry

30.09.2014 03:29
Antworten
Asianfan

Hmmmm....beim Anrichten vielleicht mit Sesamkörnern bestreuen? Sieht sicher geil aus!

29.09.2014 21:29
Antworten
Dorry

Ja, das wird wohl hinkommen :-) Gruss Dorry

30.09.2014 03:28
Antworten
Asianfan

Bitte den Schlusssatz beachten! Da in Thailand eigentlich immer verschiedene Speisen gereicht werden zu einem Essen! Wenn das alleine gekocht wird als Essen......für 6 Personen! Aber dann sag ich mal 2-3 mit gutem Hunger! Oder nicht Dorry? hehehehe

29.09.2014 21:26
Antworten
Asianfan

Perfekt für meinen Gaumen! Aber mein Thaimänne wollte es noch schärfer! Nochmal extra für ihn gekocht! Das Fleisch mit rotem Curry und mit Birdeye-Chilis ! Da flossen auch bei ihm die Schweißperlchen! LOL Aber er war happy! hehehehe Danke für das Rezept nochmal! glg Asianfan

29.09.2014 21:19
Antworten
Asianfan

Sawaddi krap Dorry! Schon wieder mal ein super tolles Rezept von Dir zur passenden Jahreszeit hier im kühlen Deutschland! ;-) Genau das hab ich gesucht! Klasse! Danke Dir! Chockdee krap! Asianfan

20.09.2012 16:47
Antworten