Braten
Deutschland
Europa
Hauptspeise
Herbst
Innereien
Schwein
Vorspeise
Winter
Wursten
warm
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bremer Knipp

...ein altes Familienrezept - ich habs von meinem Papa und der hat es überschrieben mit "von Oma Grütsche"

Durchschnittliche Bewertung: 4.5
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 12.12.2011



Zutaten

für
260 g Schweinebauch, mageren
40 g Leber
1 große Zwiebel(n)
50 g Hafergrütze
Pfeffer
Salz
Majoran

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Originaltext aus dem Rezept meines Papas:
"Bauchfleisch ca. 5/4 Stunden kochen.
Leber ca. 1/2 Stunde kochen.
Mit Zwiebel durch Fleischwolf.
Hafergrütze 1 Stunde unter Rühren kochen.
Alles zusammen ergibt bratfertiges Knipp."

Ich habe die Hafergrütze im Sud geköchelt, der beim Kochen des Fleisches entstanden ist.
Immer wieder Sud nachgießen, wenn kaum noch Flüssigkeit da ist.

Das Knipp wird dann in einer Pfanne gebraten, bis es schön krümelig und knusprig braun ist.
Dazu gab es bei uns zu Hause traditionell Salzkartoffeln, frisches Graubrot, saure Gurken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lenok242

Hallo, ich war vor zwei Jahren im Raum Hannover und habe damals Im Hotel Knipp mit Bratkartoffeln gegessen- war begeistert. Leider hatte ich den Namen von dem Gericht vergessen- und heute das Rezept gefunden. Danke!!!

23.09.2018 12:19
Antworten
Lonka60

Frage : hast du die fertige Masse schon mal versucht einzufrieren um sie später aufzubraten? Ich liebe Knipp! Bin aus Bremen und liebe es besonders mit Gewürzgurke und einem frischen Krustenbrot.

19.11.2015 00:31
Antworten
Julinika

Hallo Salomee, hier in Südhessen habe ich von diesem Gericht noch nie gehört. Aber es hört sich gut an und ich würde es bei Gelegenheit gerne mal ausprobieren - wenn mein Mann nicht da ist, der isst das auf keinen Fall ;-) Aber für wie viele Personen ist dieses Rezept gedacht? Wohl kaum nur für 1 Person, oder? 260 g Bauchfleisch, 40 g Leber, Zwiebel, 50 g Grütze, das reicht doch für 2 - 3 Personen? Dazu gibt's ja auch noch Kartoffeln. Oder täuscht das? Schöne Grüße Julinika

29.10.2015 17:08
Antworten
Jmeial

Ich liebe es. Lecker mit Salzkartoffeln.

11.09.2015 12:54
Antworten
akihito

Das Rezept wird daheim auf jeden Fall ausprobiert; hört sich lecker an. Hatte Heute Knipp, Kartoffeln und Gurkensalat bei Muttern gegessen - und schon waren die Kindheitserinnerungen da. - und dazu noch alte Fotoalben als Nachtisch. Das Essen war perfekt.

02.09.2015 19:04
Antworten
Anni65

Hallo, Ich habe vor etlichen Jahren mal in Visselhövede Knipp gegessen und fand es damals schon sehr lecker. Ich habe schon lange nach dem Rezept gesucht und bin hier fündig geworden. Dieses hier schmeckt wirklich genauso gut. Ich habe Bratkartoffeln und Gewürzgurken dazu gereicht. Zum Reinsetzen Lecker! 5* von mir dafür! LG Anni

29.01.2014 19:09
Antworten
Lachshuhn

Hallo, wie lange soll der Schweinebauch gekocht werden? Verstehe ich das richtig dass 5/4 = 1,25 Std. bedeutet? Kann ich auch Hühnchenleber nehmen und verändert sich dann die Grammzahl? Habe Knipp in Bremen im Lokal gegessen und war begeistert :) Danke im Voraus für die Antwort!

18.12.2012 18:18
Antworten
Salomee

5/4 bedeutet eine ganze und noch eine Viertelstunde. Ja. Und obs auch mit Hühnchenleber geht, habe ich noch nie versucht. Aber warum nicht? Versuchs doch und berichte dann bitte! Frohes Fest :-)

25.12.2012 18:10
Antworten
gentlechap

Sehr schönes da sehr persönliches Rezept, habe Schweinegulasch und Bauchfleisch gemischt mit Rinderleber verarbeitet. War sehr lecker!!!

26.03.2012 17:27
Antworten
Salomee

Freut mich, wenn dieses Rezept "weiterlebt" ;-)

26.03.2012 17:42
Antworten