Vanille Cake Pops


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ergibt ca. 40 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.58
 (284 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 08.12.2011



Zutaten

für
250 g Butter
200 g Zucker
4 Ei(er)
250 g Mehl
1 TL Backpulver
1 TL Vanilleextrakt
1 Prise(n) Salz

Außerdem:

75 g Butter
125 g Frischkäse
1 ½ Vanilleschote(n), davon das Mark
150 g Puderzucker

Für die Dekoration:

150 g Kuvertüre, weiße
1 TL Kokosfett, (nur wenn Kuvertüre nicht geschmeidig genug wird)
1 ½ Vanilleschote(n), davon das Mark
Schokostreusel oder Zuckerstreusel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden 50 Minuten
Bevor ihr startet braucht ihr 40-45 Lollipop Sticks oder Holzspieße und eine Halterung (z.B. eine dicke Styroporplatte).

Den Backofen auf 180°C vorheizen.

FÜR DEN BASISTEIG:
Weiche Butter und Zucker mit einem Handrührgerät 5 Min. auf höchster Stufe cremig schlagen. Ein Ei nach dem anderen hinzufügen und zwischendurch immer rühren.

In einer zweiten Schüssel die trockenen Zutaten vermengen und in die Buttermasse sieben. Alles noch mal gut durchrühren.

Eine Kastenform gut einfetten, den Teig einfüllen und für 45 - 50 Min. backen.

Wenn der Kuchen aus dem Ofen kommt lasst ihr ihn kurz in der Form abkühlen. Dann kann er auf ein Kuchengitter gestürzt werden und vollständig auskühlen.

FÜR DAS FROSTING:
Weiche Butter und Frischkäse mit einem Handrührgerät cremig schlagen. Vanilleschote(n) der Länge nach aufschlizen, Mark herauskratzen und der Creme zufügen. Puderzucker dazu geben und glatt rühren.

Um die Cake Pops zu machen schneidet ihr harte und dunkle Stellen von dem vorgebackenen Kuchen mit einem Messer ab. Dann nehmt ihr eine große Schüssel und zerdrückt den Kuchen mit den Händen in kleine Krümel.

Legt etwas Backpapier auf ein Blech (sofern das Blech in euren Kühlschrank passt, sonst nehmt Teller o.ä.) und stellt es bereit. Mit den Händen die Krümel gut mit dem Frosting vermengen. Aus der klebrigen Kuchenmasse 3 - 4 cm große Kugeln formen und auf das Blech legen.

Bevor es an das Dekorieren geht, die Kugeln für eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Vanillemark hinzufügen und gut verrühren. Einen Lollipop Stick oder Holzspieß fingerbreit in die Schoki tauchen und die Kugeln aufspießen. Sollte die weiße Kuvertüre nicht schön flüssig und geschmeidig werden, könnt ihr 1 TL Kokosfett hinzufügen.

FÜR DIE DEKO:
Ein Schälchen mit den Schoko-oder Zuckerstreusel bereitstellen.

Die Cake Pops in die Kuvertüre tauchen bis alles bedeckt ist. Haltet die Kugel nach unten geneigt und rollt die Lollipop-Sticks zwischen den Händen solange hin und her, bis die überschüssige Kuvertüre ganz abgetropft ist. Tropft keine Kuvertüre mehr ab, könnt ihr sie in eure Halterung stecken und mit Streusel dekorieren.

Die Cake Pops stellt ihr am besten in den Kühlschrank.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

carina_roedicker2000

Kann man auch in einen Teil der cake pops kakao pulver machen um schoko cake pops zu erhalten?

02.05.2022 18:34
Antworten
dvd74906

Ich bin sprachlos

02.06.2022 20:37
Antworten
Stevsken

Ich habe am Wochenende erstmalig Cake Pops für den 3. Geburtstag meiner Nichte gemacht und dafür dieses Rezept ausgewählt. Ich habe lediglich Tonkabohnenextrakt statt Vanille für den Kuchen verwendet, ansonsten alles genau nach Rezept. Ich fand sie soooo lecker! 😍 Ich habe die Cake Pops auch relativ groß gemacht (4 cm oder sogar etwas größer), weil ich sie als Tiere dekorieren wollte und Angst hatte, dass sonst die Deko nicht auf die Pops passt - hat alles super funktioniert, ist nichts vom Stäbchen gerutscht. Ich habe sie die ganze Zeit gut gekühlt und durch den "Schokoladenteller" unter den Kugeln (Stäbchen in flüssige Schoki tauchen und dann in die Bällchen stecken) haben die Pops einwandfrei gehalten (ich habe Cake Pop Stäbchen verwendet). Natürlich sind sie dann relativ schwer und man muss aufpassen, dass sie nicht umfallen, wenn man sie z. B. in einen Kuchen steckt. Aber es hat alles gut funktioniert, geschmacklich sind sie der Hammer, Nichte war glücklich und ich werde ab sofort definitiv öfter Cake Pops machen, und zwar genau nach diesem Rezept.

07.12.2021 20:57
Antworten
Nastja21

Ich hab den Ofen immer auf Ober-/Unterhitze 180°C und nach ca 40-45 Mknuten ist er durch

18.07.2021 06:31
Antworten
Mausi180

Ich liebe diese Cake Pops. Einfach fantastisch. Danke für das Rezept.

06.07.2021 14:35
Antworten
dilos_20

Vielen Dank für das tolle Rezept:) Richtig lecker fand ich sie:) Habe alle 3Sorten gemacht und am besten fand ich die lemon Cake Pops und die Vanilla :) Vielen Danke :)

18.03.2012 17:53
Antworten
_yummy_

Hey ho, habs gestern ausprobiert, und es hat alles super geklappt, der Geschmack einwandfrei lecker =) Deswegen sind sie aber auch leider schon fast wieder weg... :D Klasse Rezept, wie alle von "dashonigkuchenpferd", die ich bisher nachgebacken habe. Dankeschön =)

06.03.2012 16:06
Antworten
cookiefan123

Fand ich sehr gut. Lecker!

08.02.2012 19:12
Antworten
dashonigkuchenpferd

Freut mich! ;-)

08.02.2012 19:32
Antworten
Kinderfee

Bin gespannt auf dieses rezept! Werde es zum nächsten Geburtstag der Kinder ausprobieren und Berichte gerne! Im Vorfeld hätte ich gerne gewusst ob die Beispielfotos Originalbilder sind?wenn ja, was ist das für ein Punker Zuckerguss auf den cakepops?

14.01.2018 23:14
Antworten