Balmoral Chicken


Rezept speichern  Speichern

gefüllte Hähnchenbrustfilet mit Whiskysoße, schottisches Gericht

Durchschnittliche Bewertung: 4.44
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 07.12.2011



Zutaten

für
2 Hähnchenbrustfilet(s)
6 Scheibe/n Bacon
100 g Haggis
20 g Butter
250 ml Hühnerbrühe
2 EL Whisky
100 ml Sahne
1 EL Senf
Salz und Pfeffer
Fett für die Folie

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Eine Tasche in die Filets schneiden und aufklappen (wie ein Buch). Etwas pfeffern und leicht salzen. Je ein Hähnchenbrustfilet mit Haggis füllen, zuklappen und mit drei Scheiben Bacon umwickeln. Mit zerlassener Butter bestreichen, mit der Nahtstelle nach unten auf leicht eingefettete Alufolie legen und die Folie locker schließen.

Die Päckchen nun in einen auf 200°C vorgeheizten Backofen geben. Die Päcken nach 20 Minuten öffnen und für weitere 10 Minuten im Ofen lassen, damit der Bacon etwas Farbe bekommt.

Für die Soße die Hühnerbrühe mit dem Whisky aufkochen und ca um die Hälfte reduzieren lassen. Den Senf und die Sahne zufügen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Hähnchenbrustfilets einmal diagonal durchschneiden und auf einem Teller mit der Soße anrichten. Mit Stampfkartoffeln servieren, und als Gemüsebeilage z. B. Brokkoli reichen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Destiny2011

Ich hab das vorgestern gemacht und meine Familie (alles Haggis Fans) , waren völlig begeistert !!!! Ein wirklich tolles Rezept !!!!!!

28.12.2020 10:07
Antworten
athos13

Schmeckt sehr gut und ist sehr schnell und einfach zubereitet. Habe allerdings statt des Haggis Blutwurst ohne Speck genutzt.

04.05.2019 20:21
Antworten
Kitchenqueenforever

Wow, total lecker, einfach zu machen, was will Herz denn mehr. Dazu dann Rumplethede, als Nachspeise Cranachan, fertig ist ein leckeres Essen, das Erinnerungen wachruft...

25.02.2019 08:52
Antworten
CookingDragon

Home sweet home! Seitdem Schottland als Zweitheimat anektiert wurde kochen wir gern mal "regional" und Haggis fliegt immer mit nach Deutschland. Chicken Balmoral ist super und ich hab lang gesucht nach einem tollen Rezept! Jetzt hab ichs schon dreimal nachgekocht und es ist immer noch der Geschmack von "daheim". Zur Whiskysauce muss ich sagen: Hände weg von den rauchigen, torfigen Freunden aus Islay - das passt so gar nicht. Zum Kochen nehm ich den blauen Loch Lomond her - ins Glas kommen Laphroaig, Bowmore und Talisker (nur nicht in die Sauce - NEIIIIIIIN)

02.10.2018 10:33
Antworten
Som3rs4ult

Tolles Rezept! Habe das Fleisch zusammen in ein großes Alufoliepäckchen gepackt und das ganze in eine Auflaufform gelegt, um den Fleischsaft aufzufangen. Nach den ersten 20 Minuten den Saft dann in einen Topf gegeben und zusammen mit der halben Hühnerbrühemenge als Soße gekocht, hat dem ganzen einen tollen Geschmack gegeben. Dazu gab's Ofenkartoffeln und gedünstete Möhren. Super supet lecker! 5 Sterne!

26.06.2016 14:06
Antworten
SassenachSz

Wow, habs ausprobiert und die Soße mit Gemüsebrühe gemacht. Super lecker, schmeckt wie im Isley Inn in Glasgow! Sehr zu empfehlen!!!

27.02.2013 18:42
Antworten
bagpipe

Vielen Dank für die fünf Sterne :). LG Bagpipe

27.02.2013 20:12
Antworten
bagpipe

Hallo Andrea Haggis is eine schottische Nationalspeise, die Du z.Bsp. online im english shop de kaufen kannst. Die Schotten essen Haggis mit Kartoffeln und Steckruebe, was ich nicht so mag, aber ein Klecks im Haehnchenbrustfilet ist lecker. LG Bagpipe

07.05.2012 08:27
Antworten
Spargelkoenigin

Hallo Bagpipe, das Rezept klingt total lecker. Ich hab nur ein Problem. Was ist oder sind Haggis? Und wo kann ich das kaufen, Danke für eine Antwort. LG Andrea

06.05.2012 22:13
Antworten
Leskov

Die beste Wahl, um Haggis zu ersetzen, ist Grützwurst, denn die kommt dem Original am nächsten. Zu Chicken Balmoral passen hervorragend karamellisierte und in Butter und Zitronensaft geschwenkte Möhren, als Sättigungsbeilage macht man ein Püree aus Kartoffeln und Pastinaken und/oder Steckrüben.

27.08.2016 14:20
Antworten