Bewertung
(4) Ø4,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 06.12.2011
gespeichert: 113 (0)*
gedruckt: 882 (10)*
verschickt: 1 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 12.01.2011
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
  Für den Teig:
900 g Mehl
2 TL, gestr. Salz
300 ml Wasser
1 TL Zucker
1 TL Wodka
3 EL Öl
  Für die Füllung:
400 g Hackfleisch, gemischt
1 m.-große Zwiebel(n)
1 Bund Petersilie
1 Bund Dill
1 Prise(n) Pfeffer
1 Prise(n) Salz
 etwas Wasser
  Öl, zum Braten

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 25 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Teig:
Erst werden Mehl, Zucker und Öl zusammen geknetet. Dann gibt man Salz, Wasser, Wodka dazu. Alle Zutaten werden noch mal zusammen geknetet.
Sollte der Teig noch zu sehr kleben, gibt man mehr Mehl dazu. Der Teig muss sich vom Rand lösen, darf aber nicht zu trocken sein, da er sonst beim Zuklappen nicht hält. Aus dem Teig macht man kleine Kugeln (wie eine kleine Tomate). Aus einer Kugel macht man eine kleine Wurst und zum Schluss eine Schnecke. 1-2 Stunden in den Kühlschrank stellen. Danach rollt man die Schnecken platt aus, müsste ein wenig größer als eine Untertasse sein und möglichst dünn.

Füllung:
Zwiebeln, Dill und Petersilie ganz klein hacken. Alle Zutaten werden zusammen gemischt. Man gibt nur wenig Wasser dazu. Die Füllung ist wie ein Brei, müsste vom Löffel runter fließen.
Hat man die Füllung fertig, so werden die ausgerollten Teigbällchen/Schneckchen zur Hälfte damit belegt. Dann werden die Teigtaschen zusammengeklappt und rundherum gut verschlossen.

Zum Braten nimmt man eine Pfanne, in der ca. 1 cm hoch Öl ist. Ist das Öl heiß, brät man die Teigtaschen von beiden Seiten goldgelb.

Tipp:
Die noch rohen Tschebureki nie übereinander legen. Die bleiben aneinander kleben und gehen kaputt. Am besten Mehl von beiden Seiten darauf geben.

Aus der Teigmenge bekommt man je nach Größe zwischen 15 und 20 Tschebureki.