Bewertung
(3) Ø3,80
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 05.12.2011
gespeichert: 131 (0)*
gedruckt: 1.874 (12)*
verschickt: 4 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 16.03.2011
0 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
  Für das Fleisch:
4 Scheibe/n Rindfleisch, von der Hochrippe, mit Fettrand, ca 180-200 g
  Salz und Pfeffer, weiß, frisch gemahlen
1 EL Rapsöl
15 g Butter
  Für die Sauce:
200 g Zwiebel(n), weiße
60 g Butter
1 TL Tomatenmark
100 ml Weißwein (Chardonnay)
  Für die Brühe:
  Salz und Pfeffer
1 TL Majoran, frisch, sehr fein gehackt
1 Schuss Balsamico, mind.10 Jahre alt
  Außerdem:
450 g Zwiebel(n)
4 EL Rapsöl
50 g Butter
 etwas Mehl
2 EL Schnittlauch, in feine Röllchen geschnitten

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Sauce:
Die Zwiebeln schälen, halbieren, in feine Scheiben schneiden und in zerlassener Butter unter Rühren goldig braten. Das Tomatenmark einrühren, kurz anschwitzen, mit dem Chardonnay ablöschen und sirupartig einkochen lassen. Die Brühe in 4-6 Teilen nacheinander angießen, dabei die Flüssigkeit jeweils unter Rühren fast völlig reduzieren. Die Sauce sollte dickflüssig sein (sämig). Die Sauce mit Salz, Pfeffer, Majoran und Balsamico abschmecken und warm halten.

Inzwischen die restlichen Zwiebeln schälen, halbieren und in sehr feine Streifen schneiden (gelingt am besten mit einer Aufschnittmaschine). Öl und Butter in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebelstreifen mit Mehl leicht bestäuben und bei nicht zu starker Hitze knusprig braten. Zwiebeln auf ein Küchenpapier legen.

Die Fleischscheiben gleichmäßig plattieren, am besten zwischen Frischhaltefolie, den Fettrand mehrfach einschneiden. Die Fleischscheiben mit Salz und Pfeffer würzen. Danach in Öl anbraten, Butter zufügen, das Fleisch bei nicht all zu großer Hitze rosa braten.

Den Rostbraten auf warmen Tellern anrichten. Mit Sauce umgießen, mit den Röstzwiebel belegen und mit dem Schnittlauch dekorieren.

Perfekt dazu passen Braterdäpfel oder gebratene Spätzle.