Süßes Grill-Hühnchen


Rezept speichern  Speichern

Perfekt im Sommer, im Winter, Herbst oder Frühling!

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 04.12.2011



Zutaten

für
1.500 g Hähnchenbrust, TK
100 g Senf, mittelscharfer
150 g Sauce, (Joppiesauce)
40 g Olivenöl
35 g Aceto balsamico
55 g Honig
1 Schuss Zitronensaft
1 Schuss Sojasauce
etwas Chilipulver
etwas Currypulver
1 m.-große Zwiebel(n)
3 Knoblauchzehe(n)
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 8 Stunden Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 8 Stunden 35 Minuten
Das Fleisch über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen. Am nächsten Morgen dann waschen, NICHT vom Fett befreien und in eine ausreichend große Schüssel geben, in der das Hähnchen später in der Marinade ziehen kann.

Vorsicht!
Keine hellen Plastikschüsseln verwenden --> Verfärbungsgefahr!

In einer kleineren Schüssel werden jetzt alle Zutaten für die Marinade bei Zimmertemperatur zusammengerührt. Kalter Honig ist hier besonders fies, da sich das Ganze dann kaum vernünftig verrühren lässt. Dann wird das Ganze mit Chili und Currypulver abgeschmeckt. Bei Marinaden finde ich, dass viel auch immer viel hilft. Am besten wird es, wenn die Marinade pur viel zu extrem schmeckt, da ja nur ein Bruchteil der Marinade wirklich in das Fleisch zieht.

Danach schneide ich die Zwiebel in Stücke. Wie ist vollkommen egal, da sie ja wie der Knoblauch, nur in der Marinade zieht.

Dann die Marinade zum Fleisch in die Schüssel geben, oder beides zusammen in eine große Plastiktüte und mindestens 6-8 Stunden ziehen lassen.

Je nach Fleischgröße und Grillhitze ca. 15 Minuten grillen.
Beim Grillen darauf achten, die Marinade vorher etwas abtropfen zu lassen, da bei der hohen Temperatur der Honig und die Joppiesauce schnell karamellisieren und das Fleisch dadurch schwarz wird, ohne das es gar ist.

Dann sollte man sich noch jemanden suchen, der den Grillrost danach sauber macht, weil das immer eine tierische Sauerei ist.

Anmerkung:
Die übrige Marinade nicht als Sauce nutzen. Durch das rohe Hähnchenfleisch ist das ziemlich unhygienisch.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

FeliFranzy

Reichen 15min direktes grillens aus?

21.06.2017 21:52
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Maurice, "Joppiesauce ist eine aus den Niederlanden stammende kalte, gelbliche Sauce aus Mayonnaise, Zwiebeln und Currygewürzmischung. Sie wird vor allem zu Pommes frites und verschiedenen Snacks gegessen." Wikipedia Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

12.05.2017 12:44
Antworten
Maurice2016

Was ist denn mit Joppiesauce gemeint?

12.05.2017 10:36
Antworten
eflip

Beim Gril-Abend ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Ist mal was ganz anderes, kommt bei den Gästen super an, was will man mehr. Wird sicher noch öfter wiederholt, besten Dank für die Idee!"!

20.06.2014 13:16
Antworten
Eruvaer1

es ist übrigens eine etwas süßliche, würzige Soße mit curry und zwiebeln, die etwas nach senf aussieht, aber vollkommen anders schmeckt. sehr lecker zu hähnchen (besonders paniertem wie "kipkorn" aus holland) oder pommes. Liebe Grüße

16.02.2014 22:14
Antworten
Eruvaer1

oder auch bei real im kühlregal :)

16.02.2014 22:11
Antworten
Ratamatata

Hi Miluiwen! Joppiesauce ist eine Sauce aus Holland zu Fritten. Du bekommst sie entweder in Holland oder in jeder Metro :-)

18.01.2014 16:37
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, was bitte ist denn JOPPIESAUCE??? Habe ich ja noch nie gehört... Lieben Dank und Gruß, Miluiwen

18.01.2014 13:05
Antworten
Mietzeengel

Hatte das Rezept für unsere Grillfeier rausgesucht und nur Lob bekommen - musste es sogar noch an dem Abend weiter geben =) Hab nur Putenfleisch statt Hähnchen verwendet, da Hähnchen ausverkauft war - ging aber auch. Sojasaße hatte ich leider auch keine und das Chilli hab ich persönlich weggelassen. Die Joppiesauce hab ich übrigens per Rezept von hier nachgemacht. Ging ebenfalls wunderbar. Meine Empfehlung daher: Diese Marinade ist der absolute Hammer und riecht schon klasse. Das Fleisch wurde richtig schön zart und hat supersuper lecker geschmeckt! UNBEDINGT NACH KOCHEN =D Danke für das tolle Rezept!

28.07.2012 18:28
Antworten