Vegetarisch
Backen
Gluten
Kuchen
Lactose
Party
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schokoladenmuffins mit einem Marshmallowhut

Hit Hat Cupcake

Durchschnittliche Bewertung: 4.62
bei 256 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 02.12.2011 338 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

160 g Butter, weiche
250 g Zucker
3 Ei(er)
250 g Mehl
5 g Backpulver
1 TL Natron
60 g Kakaopulver
250 ml Buttermilch
60 g Schokodekor (Tropfen)

Für die Creme:

3 Eiweiß
200 g Puderzucker
½ TL Weinsteinbackpulver

Für den Guss:

200 g Schokolade, (Vollmilch oder zartbitter)
20 g Kokosfett

Nährwerte pro Portion

kcal
338
Eiweiß
5,77 g
Fett
15,32 g
Kohlenhydr.
43,84 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Für den Schokoladenteig die Butter mit dem Zucker schaumig rühren. Anschließend die Eier nach und nach dazu geben und schaumig schlagen.

In einer separaten Schüssel Mehl, Backpulver, Natron und Kakao gut mischen und zum Teig geben und die Buttermilch untermengen. Alles gut verrühren.

Nun den Teig in die Muffinförmchen füllen und mit den Schokoladentropfen bestreuen (ca. 1/2 TL pro Muffin). Bei 190°C etwa 20 Minuten backen. Stäbchenprobe hilft.

Danach die Muffins auskühlen lassen.

Für die Creme das Eiweiß mit dem Puderzucker und dem Weinsteinbackpulver mischen und über einem leicht köchelnden Wasserbad aufschlagen. Das geht mit einem Handmixer und dauert etwa 10-15 Minuten. Bitte beachtet, dass die Masse gut aufgeht und das Volumen sich verdoppelt.

Die Creme dann in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und auf den Muffins verteilen.

Kurz kühl stellen.

Nun die Schokoladen mit dem Kokosfett über einem heißen Wasserbad schmelzen und verrühren. Anschließend die Cupcakes kopfüber in die Schokolade tauchen und abkühlen lassen, ggf. nach dem Eintauchen noch mit bunten Streuseln dekorieren. Gerade für Kinder ist dies toll.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

JoyG

inzwischen hab ich es mit Kaba ausprobiert : es wird einfach nur eine klebrige Masse ohne volumen

22.03.2019 09:44
Antworten
JoyG

Ich möchte die Muffins demnächst mal für ein Treffen machen, allerdings als volle Schoko-Dröhnung und die Creme ebenfalls in Schoko-Geschmack. Ist es möglich Kaba statt Puderzucker in die Creme zu geben? Hat das schon mal jemand ausprobiert?

14.03.2019 10:25
Antworten
Anilisia

Ich habe jetzt schon 3mal diese super coolen Muffins gebacken.. Jedes mal als Kack-Haufen :-) beim zweiten Mal war meine Marshmallowmasse leider etwas flüssig, aber bei den anderen beiden Versuchen war sie super!! Dieses Mal gab es die Muffins für einen Kindergeburtstag und sie sind super angekommen! Habe noch ein paar Kirschen in den Teig gemischt, und die Marshmallowmasse mit rosa Speisefarbe gefärbt! Werde ich auch noch öfter backen!

12.11.2018 16:26
Antworten
LayanaKysira

Die Muffins selbst haben uns leider nicht überzeugt. Es sind zwar "einfache" Schokomuffins (mehr wäre bei dem Topping ja auch zu viel), aber mehr als "einfach" schmeckten sie uns nicht. Da habe ich bereits raffiniertere Schokomuffin-Rezepte. Aber das Topping war klasse! Natürlich mega süß, aber super einfach zu machen und echt klasse zum Verarbeiten, Danke! :-)

24.07.2018 11:22
Antworten
Saysche

Das Rezept hört sich richtig klasse an. Kann man die Muffins auch schon einen Tag vorher fertig machen?

04.05.2018 14:13
Antworten
FoxCoon

Bin gerade auf dein Rezept gestoßen und werde nun von einer Frage gequält: was bitte ist Weinsteinbackpulver, wo bekomme ich es her und kann ich es auch durch normales ersetzen? (nagut, das waren 3 Fragen^^) Grüße!

08.03.2012 19:22
Antworten
Saya1981

Huhu, gib mal hier in der Suchfunktion Weinsteinbackpulver ein. Da findest du die antworten. Ich würde das nehmen, aber kannst es auch gegen normales austauschen. LG

08.03.2012 19:34
Antworten
FoxCoon

Danke für die schnelle Antwort! Werde das Rezept demnächst mal ausprobieren :)

09.03.2012 14:07
Antworten
Safri

Das gubt es aúch bei DM von Alnatura. :-)

17.03.2013 20:54
Antworten
Fräuleinwunder

Weinsteinbackpulver gibt es in allen Bioläden und in vielen gut sortierten Supermärkten mit Bioabteilung (evtl. manchmal auch direkt in der Backabteilung), weil es natürlich und kein synthetisch hergestelltes Backpulver ist. Ich verwende es nur noch, weil mir das normale Backpulver auf der Zunge brennt. Ich kenne auch andere, bei denen das so ist, daher bin ich mit Weinsteinbackpulver immer auf der sicheren Seite.

26.08.2015 13:21
Antworten