Schlehen mal pikant


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Schlehen mal in Salzlake, als Austausch für Oliven

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 02.12.2011



Zutaten

für
1 Tasse Schlehen, etwa 300ml, gesäubert, nach dem Frost
1 TL Thymian
1 Gewürznelke(n)
½ Lorbeerblatt
50 g Salz
250 ml Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 56 Tage Koch-/Backzeit ca. 3 Minuten Gesamtzeit ca. 56 Tage 18 Minuten
Aus allen Zutaten, außer Schlehen, eine Salzlake herstellen und etwa 3 Min. kochen lassen.
Erkaltet über die Schlehen, möglichst in einem Steintopf, gießen und abgedeckt mindestens 8 Wochen an einem dunklen, kühlen Ort ziehen lassen.

Schmeckt u. a. gut in Salaten und zu Käse.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

pkschiller

Wichtig ist, sauber zu arbeiten. Alle Gefäße und Utensilien müssen sauber sein, vorher z.B. Gefäße mit kochendem Wasser ausspülen. Die Schlehen sollten stets mit Flüssigkeit bedeckt sein, ggf. von oben beschweren. In den ersten 3 Tagen die Gläser bei Raumtemperatur aufbewahren, damit die Gärung in Gang kommt. Erst danach an einen kühlen Ort stellen.

19.12.2020 13:26
Antworten
Muras1971

Hallo zusammen, wir haben folgendes Problem. Schon zum zweiten Mal habe ich eine Schimmelbildung auf der Oberfläche nach 3 Wochen. Mache alles nach Anleitung. Kann mir jemand helfen? Danke für eure Antworten

21.11.2020 11:56
Antworten
benerook

Werde ich gleich versuchen.

04.09.2018 16:40
Antworten
kwurch

Genau danach habe ich gesucht. 👍

12.08.2018 14:44
Antworten
---Lee---

Ich habe meine Schlehen noch heiß in Schraubgläser gefüllt, was sich hoffentlich positiv auf die Haltbarkeit auswirkt. Anschliessend habe ich mich zwei Monate schwer zusammengerissen, bevor ich mich nun ans Probieren machte: Traumhaft!!! Sehr würzig und extrem lecker. Mache ich nächstes Jahr bestimmt in vielfacher Menge! Kann gar nicht mehr aufhören mit Naschen!!! 5 Punkte - gar keine Frage!!!

05.11.2014 16:33
Antworten
McLeoud

Hallo, ich habe gestern ein Glas Schlehen nach deinem Rezept mit der Salzlake übergossen und warte nun ungeduldig auf das Ergebnis, da der Sud schon lecker schmeckt. Kann ich das Glas mit den Schlehen ziemlich voll machen oder sollen die Schlehen lieber in einer größeren Menge Lake ziehen? Hoffentlich funktioniert es im Glas, ich habe leider kein Steingutgefäß. Die Sterne mit der Bewertung folgen, sobald die Zeit zum Kosten gekommen ist :-) LG Christiane

13.11.2012 17:32
Antworten