Pflaumen-Käsekuchen mit Xylit und Dinkelmehl

Pflaumen-Käsekuchen mit Xylit und Dinkelmehl

Rezept speichern  Speichern

Zuckerfrei, kaum Kalorien, geeignet für Diabetiker, für 12 Stücke

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 02.12.2011 100 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

100 g Butter, oder Margarine, weich
180 g Dinkelmehl, ersatzweise Vollkornmehl
1 Ei(er)
100 g Süßstoff (Xylit)
1 TL Backpulver

Für den Belag:

750 g Magerquark
1 Ei(er)
¾ Pck. Puddingpulver
1 Pck. Vanillearoma
½ Pck. Rosinen, wer mag
1 Becher Sahne
130 g Süßstoff (Xylit)
8 große Pflaume(n)
½ TL Süßstoff (Steviapulver), wer mag
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Butter, Zucker, Ei, Dinkelmehl, Xylith und Backpulver zu einem Mürbeteig verkneten. Falls er zu bröselig scheint, etwas Butter hinzufügen. Den Teig zu einer Kugel formen.
Eine 26er Springform einfetten und mit dem Teig auskleiden. Rand hoch ziehen. Mürbeteig mit Xylith und Dinkelmehl ist etwas bröseliger. Der Teig muss eher in kleinen Stücken angedrückt werden, als ausgerollt.

Quark, Ei, Puddingpulver, Xylith, Vanillearoma und evtl. Stevia verrühren. (Durch das Stevia wird es süßer.) Die Sahne steif schlagen und unterheben. Die Rosinen unterheben.

Die Pflaumen in Streifen schneiden und auf den Boden legen. Die Quarkmasse darüber geben.

Den Kuchen bei 180 Grad ca. 45 min backen, bis er oben schön gebräunt ist.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mintha

Also es würde mich interessieren, wie die 100 kcal pro Person zustande kommen. Dann müsste der Kuchen ja in 26-30 Stücke geschnitten werden. Sorry, aber der hat deutlich mehr. Wäre schön gewesen...

24.01.2014 16:33
Antworten