Spitzkohl-Nudelpfanne mit Kokosmilch


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.38
 (108 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 02.12.2011 920 kcal



Zutaten

für
1 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
250 g Spitzkohl
200 g Möhre(n)
10 g Ingwer, frischer
2 EL Öl
200 ml Kokosmilch
100 ml Gemüsebrühe
2 EL Erdnusscreme
150 g Mie-Nudeln
Salz
1 EL Limettensaft
Sambal Oelek
evtl. Koriandergrün
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
920
Eiweiß
24,46 g
Fett
57,18 g
Kohlenhydr.
77,02 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Zwiebel halbieren und in Streifen schneiden. Knoblauch und Ingwer fein würfeln. Die Möhren schälen und in dünne Stifte schneiden. Den Spitzkohl in etwa 1 cm breite Streifen schneiden.

Öl in einer Pfanne erhitzen und die Möhren hineingeben. Etwa 4 Minuten andünsten. Zwiebeln und Knoblauch mit Ingwer hinzugeben und mitdünsten. Dann den Kohl hinzugeben und salzen. Weitere 4 Minuten dünsten. Nun mit der Kokosmilch und der Gemüsebrühe ablöschen und kurz aufkochen. Die Erdnusscreme dazugeben und 1 - 2 Minuten köcheln lassen.

Die Nudeln nach Packungsangabe kochen, in die Pfanne geben und mit Limettensaft und Sambal Oelek abschmecken.

Wer mag, kann noch Koriandergrün dazu geben.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

taliafee

Schnelles, unkompliziertes und leckeres Gericht. Statt sambal oelek habe ich siracha Sauce genommen

22.09.2021 18:30
Antworten
Münsterarko

Hallo, hab Dein Rezept heute nachgekocht. Weil ich keine Kokosmilch übrig haben wollte, habe ich die ganze Dose (400ml) genommen und dafür die Brühe weggelassen, stattdessen das Brühepulver direkt in die Sauce gerührt. Ich hatte auch etwas mehr Gemüse und Nudeln, trotzdem war es immer noch reichlich Sauce. Sambal Oelek haben wir nicht, so habe ich Kurkuma und gelbes Currypulver zum Würzen genommen, auch wegen der Farbe. Insgesamt lecker und stimmig, bei uns gabs noch gebratene Hühnchenbrust dazu. Foto folgt.

12.04.2021 14:36
Antworten
ingapf

Ich habe das Rezept mit Risoni (Reisförmigen Nudeln) gekocht und mit etwas Garam-Masala nachgewürzt. Das Rezept ist eine schöne Grundlage um es auf verschiedene Arten zu variieren. Danke für den Tipp, Spitzkohl so lecker zu kochen.

07.04.2021 13:11
Antworten
TASTEria

Wir hatten keine Karotten da, haben aber noch Stangensellerie dazugekommen. Als Pasta gab es Chilinudeln, hat hervorragend gepasst! Sehr lecker, gibt es mit Sicherheit wieder :-)

30.12.2020 23:19
Antworten
Rainer63

Sehr lecker, statt Nudeln habe ich rote Linsen mitgekocht und mit Curry abgeschmeckt.

08.10.2020 18:16
Antworten
Kristin3007

Super lecker, habe noch etwas Orangensaft hinzugefügt, das passt gut zu den Karotten. Danke für das Rezept! VG

22.03.2014 18:36
Antworten
gat-hanne

War ein leckeres Mittagessen. Die Erdnusscreme habe ich weggelassen. Vielen Dank fürs Einstellen. gat-hanne

29.10.2013 14:25
Antworten
ars_vivendi

Hallo, ein einfaches und schnelles Rezept, das trotzdem das gewisse Etwas hat! Da der Spitzkohl durch das Garen etwas Farbe verliert, habe ich einen Teil nicht mitgegart und in feinen Streifen zusammen mit Möhren"locken" über das fertige Gericht gegeben. Danke für das Rezept! Alex

30.09.2013 06:29
Antworten
Barolinchen

Hallo LadyLily, dieses tolle Rezept war gestern meiner Bio-Kiste beigefügt und es hat mir gleich gefallen. Habe dann heute mal kurz in den Chefkoch gelauert und siehe da, gefunden! Heute Mittag gab es die leckere Spitzkohl - Nudel - Pfanne und sie hat uns super geschmeckt! Habe sie uns etwas schärfer gemacht. Danke fürs Einstellen und viele Grüße von Silvia

21.06.2013 14:20
Antworten
Terton

Ich habe das Rezept schon mehrfach nachgekocht. Es gehört inzwischen zu einer der Lieblingsspeisen meiner Frau. Statt Sambal Oelek nehmen wir auch ab und an thailändische rote Currypaste, das passt sehr gut. Vielen Dank für das Rezept und LG Werner

01.12.2012 11:14
Antworten