Dessert
Deutschland
Europa
fettarm
Frucht
Frühling
gekocht
Kinder
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Altberliner Grießgrütze

Rote Grießgrütze

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 29.11.2011



Zutaten

für
900 g Beeren, rote, z.B. Erdbeeren
200 g Zucker, evtl. mehr
130 g Grieß (Weichweizen-)
500 ml Limonade (Himbeerbrause), z.B. Zilles Rote Fassbrause
1 Zitrone(n), Saft davon
½ Liter Sauce (Vanille-), nach Belieben auch mehr

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Tag 35 Minuten
Die Beeren putzen, in einen großen Topf geben und aufkochen. Wenn die Beeren kochen, Zitronensaft, Zucker und Grieß hinzugeben und ständig umrühren. Wenn die Masse dick wird, langsam die Himbeerbrause einrühren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist, aber maximal 500 ml, sonst wird es zu dünn.

Wenn die Grütze zu sauer ist, ggf. weiteren Zucker hinzufügen. Aber Vorsicht, je nach Beeren und Brause kann das Ergebnis abweichen.

Grütze in eine Schüssel füllen, abkühlen und einen Tag ziehen lassen.
Mit Vanillesauce servieren.

"Ick kenn dit seit meene Kindheit nur sooo und find et jibt nüscht besseres. Also juten Appetit euch bei meiner Lieblings-Altberliner Grütze!"

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Rheni

Hallo Leolyn,habe das Rezept mit Rhabarber und Rixdorfer Fassbrause gemacht und noch ein bißchen Vanillezucker. Einfach genial! Sowas kommt dabei raus wenn man Fassbrause bei Chefkoch eingibt;) LG Rheni

24.05.2016 17:59
Antworten