Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 28.11.2011
gespeichert: 17 (0)*
gedruckt: 535 (6)*
verschickt: 2 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 18.09.2010
6 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

2 Pkt. Blätterteig, TK
2 Stange/n Lauch
200 g Kochschinken
200 g Käse (Gouda), o.ä., gerieben
1 Becher Schmand, oder Crème fraîche
Ei(er)
  Salz
  Pfeffer
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Blätterteigplatten auf einem sauberen Geschirrtuch ausbreiten und auftauen lassen. Es müssten 12 Platten sein, 6 pro Paket. Das passiert neben den anderen Vorbereitungen von ganz allein, es ist auch nicht schlimm, wenn der Blätterteig in der Mitte noch etwas gefroren ist.

Den Lauch putzen, jede Stange vierteln und die Viertel in 1 cm breite Stücke schneiden. Lauchstücke in eine große Schüssel füllen.
Den Kochschinken in Würfel schneiden und mit dem Käse zum Lauch geben. Schmand oder Crème fraîche dazugeben, kräftig salzen und pfeffern und alles gut durchmischen.
Die Masse häufchenweise auf den Blätterteigplatten verteilen, sodass man die Platten zuklappen kann. Die Ränder mit etwas verquirltem Ei bestreichen, dann hält es besser und andrücken. Die Taschen auch oben drauf noch dünn mit Ei bepinseln. Das gibt einen schönen Goldton beim Backen.
Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Umluft etwa 20-25 min backen.

Das Rezept ist eigentlich für 4-6 Personen ausgelegt. Man kann die Taschen aber auch einfach zu Empanadillas umfunktionieren, indem man die länglichen Teigplatten allesamt einmal halbiert, sodass 24 Quadrate herauskommen, die man dann zu dreieckigen Taschen zusammenlegen kann. Dann reicht die Menge auch für 8-10 Leute als Vorspeise oder Imbiss.
Die Taschen bzw. Empanadillas kann man sehr gut auf Partys servieren, weil man sie gut vormittags vorbereiten kann und am Abend nur noch in den Ofen schieben muss.
Die Taschen essen wir normalerweise warm, ich hab sie aber auch schon kalt probiert. Schmeckt beides fantastisch.