Party
Schnell
einfach
Fingerfood
Snack
Frittieren
Studentenküche

Rezept speichern  Speichern

Frittierte Hackbällchen à la Viktoria

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 28.11.2011



Zutaten

für
150 g Hackfleisch vom Rind oder Schwein oder gemischt
8 EL Mehl, ca.
1 m.-großes Ei(er)
½ m.-große Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch, gepresst oder gehackt
1 EL Erdnussbutter
etwas Petersilie oder Koriandergrün
½ Liter Öl (Sonnenblumenöl oder Erdnussöl)
Meersalz
Pfeffer aus der Mühle
wenig Curry (Thaicurry, Pulver oder Paste)
Ingwer
Kreuzkümmel
Koriander
Kurkuma
Mehl zum Arbeiten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Für den Fleischteig erst das Hackfleisch mit einer Gabel weich drücken. Danach das Ei dazugeben und gut unterrühren. Anschließend die Erdnussbutter, Zwiebeln, Knoblauch Kräuter und Gewürze hinzufügen. Nun nach und nach Mehl zugeben, bis eine geschmeidige und noch leicht klebrige Masse entsteht. Ich mache das nach Gefühl, somit sind die 8 EL Mehl keine verlässliche Angabe!

Mit einem Teelöffel eine kleine Menge der Hackmasse entnehmen und mit bemehlten Händen ein rundes Bällchen formen. Erneut eine kleine Menge Hackfleischteig zum Bällchen formen und so fortfahren, bis der Fleischteig aufgebraucht ist.

Hier kann in der Zwischenzeit das Öl in einem kleinen Topf erwärmt werden, dabei mit einem Kochlöffel prüfen, wann es heiß genug ist (es bilden sich kleine Bläschen).

Wenn das Öl heiß genug ist, die Bällchen langsam hineingleiten lassen (mit einer Schaumkelle oder einem Kochlöffel) und ca. 5 Minuten frittieren. Ich nehme sie heraus, wenn sie rundum goldbraun sind.

Dazu passt ein fruchtiges Curry oder auch eine Erdnusssoße. Als Beilage eignet sich Reis. Ich esse die Bällchen am liebsten pur als Fingerfood.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach zu machen, wunderbare Idee. Gibt's wieder, besten Dank!!

31.05.2017 11:15
Antworten
SilkeH2211

ok Viktoriakredel, ich werd das heute mal ausprobieren, dazu gibts bei mir origina Frankfurter grüne Sosse und Butterkartoffeln....

27.05.2012 11:37
Antworten