Bewertung
(12) Ø4,29
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
12 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 26.11.2011
gespeichert: 312 (2)*
gedruckt: 2.657 (29)*
verschickt: 1 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.01.2002
58 Beiträge (ø0,01/Tag)

Zutaten

600 g Fischfilet(s) (Kabeljaufilet)
1 m.-große Zwiebel(n)
20 g Butterschmalz
1 Becher Crème fraîche
100 ml Hühnerbrühe
2 EL Tomatenmark
  Salz und Pfeffer
  Paprikapulver, edelsüß
  Zitronensaft
250 g Spätzle
  Salzwasser
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Fischfilets abtupfen, in große Würfel schneiden, mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Den Zitronensaft darüberträufeln und 10 Min. ziehen lassen.

Die Spätzle nach Packungsanweisung im Salzwasser bissfest garen. Parallel dazu die Zwiebel abziehen, in dünne Ringe oder kleine Würfel schneiden.

Das Fett in einer Pfanne heiß werden lassen und den Fisch vorsichtig anbraten. Aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen. Die Zwiebelringe in der Pfanne glasig anschwitzen, Creme fraîche, Tomatenmark und Brühe nacheinander zugeben und unterrühren. Einmal kräftig aufkochen.

Die Fischstücke in die Soße legen und etwa 5 min. bei geringer Hitze ziehen lassen. Die Soße ggf. noch mal mit Salz und Pfeffer abschmecken, aber normalerweise braucht man da gar nicht mehr viel nachwürzen.

Auch wenn es zunächst vielleicht seltsam klingt: Am besten schmecken wirklich Spätzle dazu! Alternativ gehen natürlich auch andere Nudeln oder Reis.