Erdnussbutter-Mokkaplätzchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

nicht nur zu Weihnachten sehr fein

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 25.11.2011



Zutaten

für
140 g Butter, weich
60 g Erdnussbutter, cremig
140 g Zucker
1 großes Ei(er)
2 EL Kaffee, gekochter, starker, ausgekühlt
1 TL Kaffeepulver, (starkes, Instant-)
1 TL Vanilleextrakt
1 Prise(n) Salz
375 g Mehl
55 g Schokolade, zartbitter, geschmolzen

Außerdem:

1 Ei(er), das Eiweiß, verquirlt
50 g Schokolade, zartbitter, geschmolzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 14 Minuten Gesamtzeit ca. 34 Minuten
Die Butter mit der Erdnussbutter und dem Zucker cremig rühren. Das Ei, ausgekühlten Kaffee, Kaffeepulver, Vanilleextrakt, Salz dazugeben und unterrühren, bis alles gut miteinander verbunden ist. Das Mehl nach und nach unterrühren und den Teig dann in zwei gleichgroße Teile teilen.
Einen Teil nimmt man, formt ihn zu einer Scheibe und wickelt ihn Frischhaltefolie. Unter den anderen Teil rührt man noch die geschmolzene, ausgekühlte Schokolade. Diesen formt man dann ebenfalls zu einer Scheibe und wickelt ihn auch in Frischhaltefolie. Beide kommen dann für eine Stunde in den Kühlschrank.

Nun werden die Teige nacheinander, jeweils zwischen zwei Frischhaltefolien, zu einem 13 cm × 13 cm großen Rechteck ausgewallt. Die dunkle Teigplatte bestreicht man mit etwas von dem verquirlten Eiweiß und legt die helle Teigplatte oben darauf. Mit einem scharfen Messer schneidet man nun rings herum vom Teig etwas ab, damit man schöne Kanten hat. Das Rechteck sollte dann 12 cm × 12 cm groß sein.

Mit dem Messer schneidet man den Teig nun in 2 cm breite Scheiben. Jeweils einen Scheibe bestreicht man mit etwas Eiweiß und legt eine zweite oben darauf, so dass der helle Teig auf dem dunklen liegt und der dunkle auf dem hellen (Schachbrettmuster). Die so entstandenen Teigwürfel wickelt man nun vorsichtig in Frischhaltefolie, legt sie auf ein Brettchen und gibt sie nochmals für etwa eine halbe Stunde in den Kühlschrank.

In der Zwischenzeit legt man ein Backblech mit Backpapier aus und heizt den Ofen auf 180° Grad vor.

Dann schneidet man die Teigwürfel in etwa 0,5 cm breite Scheiben (man kann sie auch etwas breiter machen, was ich immer gerne tue). Diese Scheiben legt man auf das Backblech und im heißen Ofen werden sie dann etwa 12-14 Min. gebacken. Da sollte man nachschauen, am Boden sollten sie eine goldbraune Farbe haben. Nun herausnehmen und auf einem Kuchengitter ganz auskühlen lassen.

Besonders nett sehen sie zu Weihnachten aus, wenn man 50 g Schokolade schmilzt, diese in einen Frischhaltebeutel gibt und davon dann ein kleines Eck abschneidet. Mit der Schokolade spritzt man einen kleinen Schlupf in die Mitte von jedem Keks, damit sie wie kleine Päckchen aussehen. Die Schokolade auskühlen lassen und die Kekse zwischen Wachspapier in eine Blechdose geben. Sie sollten kühl gelagert werden und innerhalb einer Woche aufgebraucht werden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Wellcakes80

Ein tolles Rezept. Das Kaffeearoma gefällt mir sehr und für meinen Geschmack waren Sie nicht zu trocken. LG

14.12.2016 07:40
Antworten
mirjaplinsky

Der Teig ließ sich echt gut verarbeiten und die Plätzchen duften gut nach Erdnüssen. Der Geschmack ist nicht zu Erdnuss-lastig, was ich persönlich ganz gut finde und der Kaffeegeschmack ist auch nicht zu dominant. Leider finde ich die Kekse im Ganzen etwas zu trocken. Das mit der Verzierung hat ganz gut geklappt. Also, alles in allem ganz gut. Viele Grüße Mirja

07.12.2014 21:22
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo Assibaby, das euch die Plätzchen so gut schmecken freut mich natürlich sehr. Schön das auch alles bestens bei dir geklappt hat. Ich habe allerdings nie soviel Teig übrig, noch groß etwas daraus zu machen. :-D Auf deine Fotos freue ich mich schon und ich bin mir sicher, das deine Schleifchen auch schön ausgesehen haben. Hab vielen Dank, für dein nettes Feedback, fürs Ausprobieren und deine tolle Bewertung. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

12.12.2011 23:32
Antworten
Assibaby

Hallo Pumpkin-Pie, auch bei uns gab/gibt es Deine Plätzchen und sie schmecken uns sehr gut. Habe für den Teig einen frisch aufgebrühten und starken arabischen Kaffee genommen (der schmeckt auch super zu den Plätzchen :-)). Der Teig liess sich, wie Manu schon geschrieben hat, prima verarbeiten und das Ausrollen und Zuschneiden ging ganz flott. Leider hatte ich nur *chunky* Erdnuss Butter, so dass ein paar Erdnüsschen zu sehen sind aber das tut dem Geschmack nicht weh. Schön ist zudem, dass sie nicht so süß sind. Den Tipp, aus den Abschnitten Kipferl zu formen, habe ich übernommen - prima Idee. Fotos sind hochgeladen! VlG Assibaby PS: Meine Schleifchen sind auch nicht so schön geworden. Was nicht an der Schokolade, wohl aber an meinen motorischen Fähigkeiten lag :-)!

12.12.2011 22:37
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo ManuGro, das du dieses Rezept probiert hast freut mich sehr, natürlich auch das dir Plätzchen so gut geschmeckt haben. Ich hatte ja schon die Freude sie zu sehen und sie sind dir wunderbar gelungen, auch die Schleifchen haben sehr schön ausgesehen. Auf deine Fotos freue ich mich schon, hab dafür vielen Dank. Auch für dein nettes Feedback, fürs Ausprobieren und deine tolle Bewertung. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

07.12.2011 01:43
Antworten
ManuGro

Hallo Pumpkin-Pie, diese feinen Plätzchen habe ich heute gebacken, und sie sind sehr lecker geworden. Die Kombination aus Erdnussbutter und Kaffee gefällt mir sehr. Der Teig ist sehr schön zu verarbeiten, und das Ausrollen zwischen Folie hat ganz super geklappt. Leider war mir meine Schokolade zu flüssig, weshalb die Schleifchen nicht so schön gelungen sind. Aus den abgeschnittenen Teigrändern habe ich noch marmorierte Kipferl geformt. Vielen Dank für das tolle Rezept. Fotos sind unterwegs. LG Manuela

05.12.2011 17:03
Antworten