Gemüse
Vorspeise
Hauptspeise
Vegetarisch
Beilage
warm
fettarm
Vegan
Eintopf
Afrika
Marokko
Vollwert
gekocht
Hülsenfrüchte

Rezept speichern  Speichern

Kichererbsen-Ragout mit Tomaten-Harissa

mit Apfel- und Kartoffelstücken

Durchschnittliche Bewertung: 3.93
bei 12 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 25.11.2011



Zutaten

für
200 g Kichererbsen, getrocknet
1 Liter Wasser

Außerdem:

2 EL Öl (Kernöl nach Wahl), hochwertig
1 kl. Dose/n Tomate(n), gerne auch gestückelt
1 m.-große Zwiebel(n), gehackt
1 große Knoblauchzehe(n), gehackt
1 TL, gestr. Salz
1 TL Harissa
n. B. Cayennepfeffer oder gemahlene Chilischote
n. B. Kreuzkümmel
n. B. Currypulver
2 Spritzer Zitronensaft
1 großer Apfel, geschält
1 große Kartoffel(n), geschält
3 EL Apfelmus oder Apfelkompott

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 35 Minuten
200g rohe getrocknete Kichererbsen in kaltem Wasser im Schnellkochtopf aufsetzen und ca. 35 Min. kochen. Danach abgießen, im Sieb abtropfen lassen.
Anmerkung: Generell wird empfohlen, die Kichererbsen ca. 12-24 Std. in kaltem Wasser einzuweichen und in frischem Wasser zu kochen. Dies geht aber auch ohne Einweichen im Schnellkochtopf, Flüssigkeit dann aber weggießen.

Öl in einen Topf geben, Zwiebel und Knoblauch darin anschwitzen (nicht braun braten). Danach die Kichererbsen hinzugeben und unter Rühren weiter anschwitzen.

Dosentomaten in den Topf geben. Diese Dose nun zur Hälfte mit Wasser füllen und dazugeben. Dann Harissa, Salz, zwei Spritzer Zitronensaft, nach Bedarf (und jeweils mehrere Prisen) Cayennepfeffer, Kreuzkümmel und Currypulver zufügen. Alles ca. 10 Min. auf mittlerer Stufe zugedeckt köcheln lassen.
In der Zwischenzeit 1 Apfel und 1 Kartoffel schälen, beides in ca. 1 cm x 1 cm kleine Würfel schneiden und unterheben. Apfelmus darunter geben (ansonsten unbedingt etwas Zucker zufügen, wenn kein Apfelmus verwendet wird).

Alles auf kleinster Stufe ca. 30-40 Min köcheln lassen, die Kartoffelstücke müssen gar sein. Zum Schluss soll es eingedickt sein - fast ohne sichtbare Flüssigkeit (den Apfel schmeckt man nicht raus).

Kann man als Vorspeise oder mit Beilagen genießen.

Dazu passen CousCous, Reis oder einfach Fladenbrot oder indisches Naanbrot.

Eignet sich gut zum Aufwärmen - dann evtl. etwas Wasser zugeben.

Mengenangaben für 2 Personen als Hauptgericht oder 4 Personen als Beilage.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

daniela177

Das Rezept ist hervorragend! Ich hab's jetzt zweimal gekocht und beide Male war's perfekt. Nur die Kartoffeln hab ich weggelassen, die braucht's meiner Meinung nach nicht. Schmeckt übrigens super mit etwas Joghurt-Dip zusammen (z.B. Tzatziki), weil das die Schärfe etwas ausbalanciert.

17.03.2018 12:39
Antworten
almo2109

Sehr fein, allerdings reichte mir der Schärfegrad bei einem halben Teelöffel Harissa bereits. Dazu gab es bei mir Naan-Brot.

17.12.2011 15:49
Antworten