Bewertung
(7) Ø4,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
7 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 25.11.2011
gespeichert: 54 (0)*
gedruckt: 650 (6)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 13.04.2008
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

Hähnchenbrüste
100 g Parmesan oder Grana Padano, am Stück
2 Zweig/e Rosmarin
2 m.-große Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
Peperoni
Frühlingszwiebel(n)
500 g Tomate(n), mittelgroße (z. B. Strauchtomaten)
1 EL Tomatenmark
1 TL Sardellenpaste
1 Schuss Balsamico bianco
100 ml Gemüsebrühe
1 EL Honig
1 EL Crème fraîche
 n. B. Salz
  Pfeffer, schwarzer, frisch gemahlen
3 EL Olivenöl
300 g Nudeln, (Linguine)
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Am besten erst einmal Folgendes vorbereiten:
Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken. Peperoni waschen, halbieren (ggf. Kerne entfernen) und in feine Scheiben schneiden. Alles in einem Schälchen zur Seite stellen.
Tomaten waschen, an beiden Seiten kreuzförmig einschneiden, mit kochend heißem Wasser übergießen und die Haut abziehen. Vierteln und halbieren. In einem Schälchen zur Seite stellen.
Die Frühlingszwiebeln waschen, Wurzeln abschneiden und in feine Ringe schneiden. Ebenfalls in einem Schälchen zur Seite stellen.
Rosmarinnadeln vom Stängel entfernen, klein hacken. Ca. 30 g vom Parmesan reiben. Beides mischen und zur Seite stellen.

Alle restlichen Zutaten in Reichweite legen. Den Backofen auf ca. 100°C Umluft stellen. Einen Rost auf die mittlere Schiene schieben und einen feuerfesten Teller darauf stellen.

Mis en place ist fertig.

Hähnchenbrüste von beiden Seiten salzen und pfeffern. In einer Pfanne das Öl erhitzen und die Hähnchenbrüste von beiden Seiten kurz scharf anbraten (max. 2-3 Minuten von jeder Seite). Auf den Teller im Backofen geben und mit dem Rosmarin-Parmesan bestreuen.

Die Hitze der Herdplatte auf mittlere Temperatur herunterregeln und in derselben Pfanne Zwiebeln, Knoblauch und Peperoni farblos anschwitzen. Tomatenmark und Sardellenpaste hinzugeben, kurz weiter braten und gut rühren, damit nichts anbrennt. Nun einen guten Schuss Balsamico hinzugeben. Die Hitze auf niedrigste Stufe stellen und so lange reduzieren lassen, bis es sämig ist. Nun die Gemüsebrühe und den Honig hinzufügen. Kurz die Temperatur höher stellen, bis es köchelt. Dann auf kleinster Stufe einkochen lassen, bis man eine cremige Konsistenz hat.

In der Zeit die Linguine nach Packungsanleitung zubereiten.

Nun die Tomaten in die Pfanne geben, kurz die Temperatur höher stellen, bis es köchelt. Dann auf kleinster Stufe so lange einkochen lassen, bis man eine cremige Sauce hat.

In der Zeit den Backofen auf Oberhitze umstellen und die Temperatur auf ca. 230°C hochstellen. Immer ein Auge darauf haben, denn nach knusprig gebräunt kommt sehr schnell schwarz.

Einen Löffel Crème frâiche in die Pfanne geben, umrühren und die gekochten Linguine unterheben.

Die Hähnchenbrust und die geschwenkten Linguine auf einem Teller anrichten und mit den Frühlingszwiebeln garniert servieren.

Den Rest Parmesan stelle ich auf den Tisch, den kann sich dann jeder nach Geschmack selbst reiben.