Hähnchengyros im Pitabrot mit Joghurtsauce und Salat


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.13
 (14 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 23.11.2011



Zutaten

für
400 g Hähnchenbrustfilet(s), in Streifen geschnitten
2 Zehe/n Knoblauch, fein gehackt
1 EL Thymian
n. B. Salz und Pfeffer
2 EL Öl, (Sonnenblumenöl)
400 g Joghurt, 3,5%
½ Zitrone(n), ausgepresst
1 Salatgurke(n), gewürfelt
4 Tomate(n), gewürfelt
1 Paprikaschote(n), gewürfelt
3 Frühlingszwiebel(n), in Ringe
3 EL Balsamico, weißen
4 EL Olivenöl
4 Pita-Brot(e)
1 TL Senf
¼ Eisbergsalat, in feine Streifen geschnitten
1 TL Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Hähnchenbrustfilet mit Sonnenblumenöl, Knoblauch, Salz, Pfeffer und Thymian vermischen und in einer beschichteten Pfanne knusprig braten. Warm stellen.

Pitabrot nach Anleitung aufbacken.

Joghurt mit 2/3 des Zitronensaftes, Salz und Pfeffer verrühren (wer mag kann auch noch 1 Knoblauchzehe gepresst dazu geben)

Gurke, Tomaten, Paprika, Eisbergsalat und Frühlingszwiebeln vermischen. Ein Dressing aus dem Balsamico, Olivenöl Senf, restl. Zitronensaft, Zucker, Salz und Pfeffer herstellen und mit dem Gemüse vermischen.

Warmes Pitabrot in der Mitte aufschneiden und mit Hähnchenbrust, Salat und Joghurtsauce füllen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bijou1966

Hallo Simone, da ich noch ein paar Reste von Gurke, Paprika und Eisbergsalat im Kühlschrank hatte, war dieses Rezept sehr willkommen. Hähnchenfilet und Pitabrot waren noch im TK. Ganz ehrlich? Mir ist es ein Rätsel, wie Du diese Mengen in 4 Taschen unterbringst....*grübel*.... Ich hatte für 1 Tasche von allem ein Viertel. Joghurt sogar etwas weniger. Und habe es nicht geschafft, alles in die Tasche zu bringen. Leider war es nicht ganz mein Gericht. Trotz Joghurt und Salat fand ich es recht trocken. Ich hatte so viel Brot im Mund. Aber ich glaube, dass Pitabrotgerichte generell nicht meins sind. Weil man so wenig in die Taschen bekommt, man dadurch viel Brot schmeckt. Und ich bin da vielleicht etwas eigen, aber wenn ich ein Gericht, was normalerweise ohne Messer und Gabel gegessen wird, nicht vernünftig "auf der Hand" essen kann, dann stört mich das extrem. Wenn da die Füllung rausquillt, es tropft o.ä. Und diese selbstgefüllten Pitataschen lassen sich leider selten ohne Probleme essen ;-) Foto folgt trotzdem. Liebe Grüße Birgit.....

23.10.2016 22:34
Antworten
badegast1

Hallo Birgit, danke fürs ausprobieren!! LG Simone

24.10.2016 11:19
Antworten
Happiness

Hallo Ein schönes Sommergericht! Ich habe nur auf die Paprika verzichtet. Liebe Güsse Evi

18.09.2016 10:59
Antworten
badegast1

Hallo Evi, freut mich, daß das Rezept Dir gefällt. LG Simone

19.09.2016 06:17
Antworten
badegast1

Hallo Nici, das freut mich zu lesen! Vielen Dank für die tolle Bewertung. LG Simone

26.11.2014 06:41
Antworten
badegast1

übrigens gibt es hier ein super Rezept für das Brot vom User "lx2" das "griechisches Pitabrot". Das habe ich schon ein paar Mal gemacht.

06.02.2014 14:58
Antworten
fini123

Liebe Simone, mangels Pitabrot gab es bei uns angetoastete Stücke Ciabattabaguette. Das ist ja mal sooo lecker! Auch mein Mann ist mit baldiger Wiederholung einverstanden :-) Liebe Grüße Fini

02.09.2013 11:05
Antworten
badegast1

Liebe Fini, ich freue mich, daß Du das Rezept probiert und für lecker befunden hast!!! ;-x Vielen Dank für Deine tolle Bewertung. Das Bild kann ich mir ja bestimmt schon mal anschauen, gell?! ;) Liebe Grüße auch an Deinen Mann! Simone

02.09.2013 18:17
Antworten
Lejla2009

Hallo, bei uns gab es heute dein Hähnchengyros und alle waren begeistert! Ich habe alles nach Rezept gemacht, ging schnell und sehr lecker! Wir schicken Dir viele *****Sternchen und ein Bild ist auch unterwegs. Danke für das tolle Rezept - wird es bestimmt wieder geben. Liebe Grüße Lejla

03.06.2013 22:52
Antworten
badegast1

Hallo Leijla, vielen Dank für Deinen Kommentar und die tolle Bewertung! Ich freue mich, daß Euch das Hähnchengyros so gut gefällt! Ich bin gespannt auf Dein Bild ;) Liebe Grüße, Simone

04.06.2013 08:40
Antworten