Backen
Herbst
Kuchen
Party
Sommer
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Apfelkuchen im Glas von Sarah

originelles für die Kaffeetafel: Hier wird der Rührkuchen direkt im Glas gebacken

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 23.11.2011 370 kcal



Zutaten

für
150 g Butter, weiche
150 g Zucker
3 Ei(er)
1 EL Calvados (Apfelbrand, ersatzweise Apfelsaft)
200 g Mehl
1 Msp. Backpulver
6 Äpfel (ca. 550 g, z.B.: Royal Gala)

Außerdem:

Öl, für die Gläser
Puderzucker, zum Bestäuben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Backofen auf 180° (Umluft: 160°) vorheizen.

Butter, Zucker und Eier schaumig schlangen. Calvados (für Kinder: Apfelsaft) dazugeben. Mehl mit Backpulver mischen und unter den Teig rühren. 8 Gläser, ofenfeste (à ca. 160 ml Inhalt), mit Öl auspinseln und zur Hälfte mit dem Teig füllen.

Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Jeweils 4 Apfelviertel in die Mitte der mit Teig gefüllten Gläser drücken oder die Äpfel klein schneiden und zuvor unter den Teig heben. Kuchen im heißen Ofen etwa 30 Min. backen.

Die Gläser aus dem Ofen nehmen. Kuchen abgekühlt aus den Gläsern stürzen oder direkt im Glas servieren. Nach Belieben mit Puderzucker bestäuben.

Tipp: Um den Kuchen haltbar zu machen kleine Einweckgläser zum Backen verwenden. Gläser zur Hälfte mit dem Teig füllen. Gläser nach Herstellerangaben mit Gummiringen und Deckeln verschließen und die Kuchen backen. So bleiben sie bis zu zwei Monaten haltbar.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Abacusteam

Hi Nawohohe, würde mich interessieren, wie lange die Gläser gebraucht haben und wie haltbar sie waren, bzw. wie lange du sie aufgehoben hast. Ich suche schon lange nach einem funktionierenden Apfelkuchen im Glas Rezept und da wären deine Erfahrungen echt super ... Danke und lG ad

29.05.2019 11:50
Antworten
Nawohohe

Danke SarahGoldwyn, hab erst jetzt wieder reingeschaut. Ich hab die ältere Version mit Deckel und Gummi, und genau davon stehen jetzt sechs Stück im Ofen! Riechen tuts schonmal wunderbar, ich bin aufs Ergebnis gespannt! LG

29.10.2018 13:04
Antworten
SarahGoldwyn

Hallo - die Kuchen werden im offenem Glas gebacken und danach sofort mit den Schraubdeckeln verschlossen - dadurch kann sich beim Abkühlen das Vakuum bilden. Die Deckel werden nur vorher draufgemacht, wenn man/frau die ältere Version der Einweckgläser noch zur Hand und in Benutzung hat

25.09.2018 09:16
Antworten
Nawohohe

Ich würde die Kuchen gerne ausprobieren, um die vielen Äpfel aus dem Garten zu verarbeiten. Um es haltbar zu machen, wird der Kuchen im verschlossenen Glas gebacken?

17.09.2018 10:09
Antworten
Goldlilly

Appetit auf Kuchen + Äpfel im Haus + Weckgläschen = LECKER :) Vielen Dank für dieses schnelle, feine Rezept :)

04.04.2016 16:17
Antworten
Cucinante

Ich habe den Kuchen gestern in zwei Gläser a 435 ml gebacken und sie waren nach 40 Minuten fertig. Wirklich sehr lecker, vielen Dank für das Einstellen !

23.04.2012 13:13
Antworten