Asien
Krustentier oder Muscheln
Suppe
gekocht
spezial
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Garnelen - Laksa

Garnelensuppe aus Malaysia

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 16.05.2004



Zutaten

für
500 g Garnele(n), rohe
2 EL Öl
500 ml Wasser
200 g Glasnudeln
180 g Tofu
375 g Fischfond oder Gemüsebrühe
400 ml Kokosmilch
250 g Bohnen - Sprossen
1 Bund Koriander
4 Lauchzwiebel(n)
Currypaste
1 Zehe/n Zwiebel(n)
2 Knoblauch
Ingwer - Wurzel, 3 cm
2 Stängel Zitronengras
8 Nüsse (Macadamianüsse)
1 TL Garnelenpaste
1 EL Fischsauce
1 EL Sambal Oelek
1 EL Zitronensaft
1 TL Kreuzkümmel
1 TL Koriander

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Currypaste: Zwiebel hacken, Knoblauch pressen, Ingwer reiben, Zitronengras hacken. Alle Zutaten cuttern oder pürieren.
Garnelen bis auf das Schwanzsegment schälen, Darm entfernen. Kopf und Schale in einem hohen Topf in 2 TL Pflanzenöl ca. 5 Minuten braten bis sie sich verfärben und aromatisch duften. Das Wasser zugießen, aufkochen und offen ca. 10 Minuten bis auf die Hälfte einköcheln. Sud abseihen und beiseite stellen.
Tofu in 2x2 cm große Würfel schneiden, im restlichen Pflanzenöl von allen Seiten goldgelb anbraten, herausnehmen und beiseite stellen.
Garnelensud mit Fisch- oder Gemüsebrühe und Currypaste aufkochen, Hitze reduzieren und mit Kokosmilch, Garnelen und Tofu 3 bis 5 Minuten köcheln. Koriander einrühren.
Glasnudeln nach Packungsanweisung garen, abseihen, noch heiß in Schüsseln verteilen, mit Suppe auffüllen und mit Bohnensprossen und Koriander garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

PatmaG

Hallo ich kenne Laksa Lemak /Prawn Laksa mit Reisnudeln anstatt Glasnudeln. Ich nehme als Grundlage fertige Laksapaste aus dem Asialaden. Ich liebe Prawn Laksa.

10.12.2009 18:14
Antworten
hermit

Beim Asialaden in meiner Stadt gibt es auch fertige Laksa-Paste. Die Glasnudeln sollte man ggf. vor dem kochen mit einer Schere kürzen.

07.06.2006 21:03
Antworten
priem

@ alex klar kannst du fertige rote currypaste verwenden. was die menge betrifft würde ich mich "vorsichtig herantasten" - damits nicht zu scharf wird. diese currypaste finde ich durch die macadamianüsse allerdings besonders lecker. außerdem macht mir das herumpatzen beim asiatisch kochen einfach spaß! asia-fertig-produkte sind aber auch meist sehr gut. gutes gelingen! priem

07.10.2004 13:03
Antworten
Alexandradiezweite

Da kann man bestimmt auch fertige Currypaste nehmen, oder? Liebe Grüße Alex

10.09.2004 07:44
Antworten