Vegane Amerikaner


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.57
 (77 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 23.11.2011 2504 kcal



Zutaten

für
100 g Margarine, vegane
100 g Zucker
3 TL Vanillezucker
1 Banane(n), zerdrückt
300 g Mehl
1 Pck. Puddingpulver, Vanille
3 TL, gestr. Backpulver
100 ml Wasser

Nährwerte pro Portion

kcal
2504
Eiweiß
32,95 g
Fett
83,58 g
Kohlenhydr.
398,49 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Margarine cremig rühren und Zucker und Vanillezucker unterrühren. Anschließend die zerdrückte Banane hinzufügen und ebenfalls unterrühren. Mehl, Puddingpulver und Backpulver mischen und abwechselnd mit dem Wasser in den Teig einrühren. Alles gut verkneten und den Teig mit Hilfe von zwei Esslöffeln portionsweise auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche geben, dabei etwas Abstand zwischen den Amerikanern lassen, da diese beim Backen noch aufgehen. Bei Bedarf kann man die Teighaufen mit Hilfe eines Messers noch etwas runder machen.
Anschließend die Bleche in den vorgeheizten Backofen schieben und bei 180° (oder 160° Umluft) ca. 20 Minuten backen. Nach dem Auskühlen kann man die flachen Seiten der Amerikaner beliebig mit Zuckerguss oder Schokoglasur verzieren.

Für etwa 12 Stück.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

linda_tschakert

Uns haben die Amerikaner leider gar nicht geschmeckt. Trocken, bananig und alle andere als Amerikaner. Schade.

19.04.2022 20:49
Antworten
jonny

Ich fand der Bananengeschmack kam durch.. aber trotzdem lecker!

12.01.2022 20:38
Antworten
tschaennieh

Mal wieder ein super Beweis das es keine tierischen Produkte braucht um leckeren Kuchen zu backen. Die Amerikaner schmecken sooo lecker. Wir haben uns fast komplett an das Rezept gehalten. Eine Hälfte des Mehls haben wir durch Speisestärke ersetzt. Die Konsistenz ist perfekt. Wir haben eine sehr reife Banane genommen, daher kommt der Geschmack durch. *****

02.04.2021 12:28
Antworten
Jipsox

Perfekt! Habe Wasser gegen Vanille-Sojamilch getauscht und anstatt der Banane drei große Esslöffel Apfelmark reingepackt. Verziert wurde mit Zuckerguss und veganer Kuvertüre. Selbst die vegankritischen Menschen waren vollkommen überzeugt und begeistert. Habe weder in Konsistenz noch in Geschmack oder Optik irgendwas zu kritisieren!

27.02.2021 17:24
Antworten
giesskanne81

Bin auf dieses Rezept gestoßen, weil ich keine Eier mehr im Haus hatte und nach Kuchenrezepten ohne Ei gesucht hab. Hab auch das Wasser gegen Milch ausgetauscht und das Ergebnis ist super! Wir finden diese Variante mit Banane viel besser und saftiger als die üblichen Amerikaner! Hab den Puderzucker mit Himbeersirup angerührt. Wird es wieder geben!

07.02.2021 15:38
Antworten
KarinS1975

Ich hab die heute gebacken und auch Apfelmus (150g) genommen, statt Banane. Das hat Wunderbar geklappt und die Amerikaner Schmecken Toll. Gleich verzieren die Kinder sie noch fertig und dann lad ich auch ein Bild hoch. Denn ich finde es doch sehr schade, dass so ein tolles und auch beliebtes Rezept noch gar kein Bild hat. :-P

18.10.2012 15:18
Antworten
Joburg89

Hallo, ich bin es noch einmal. Ich habe dieses mal statt der Banane 4 Eßlöffel Apfekmus genommen. Hat gut geklappt und macht die Amerikaner nicht "bananig". Viele Grüße von Joburg89

16.07.2012 08:03
Antworten
mimujer

Ähm vegane ? 3 Eier ? ;)

06.05.2016 14:23
Antworten
Küchen-polly

sehe keine Angabe für 3 Eier

09.10.2017 13:18
Antworten
Joburg89

Vielen Dank für das schöne Rezept. Mein Sohn war total begeistert!

22.05.2012 17:49
Antworten