Gemüse
Vorspeise
Sommer
Vegetarisch
Beilage
Suppe
warm
gebunden
Schnell
einfach
fettarm
gekocht
Lactose
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Paprika-Tomatencreme-Suppe

lecker dazu ein Parmesanlöffel (Rezept in der DB)

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
bei 16 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 22.11.2011 129 kcal



Zutaten

für
2 Schalotte(n)
2 Paprikaschote(n), rot oder orange
2 EL Öl
200 g Tomate(n), passierte
2 TL Thymian, getrocknet oder entspechend frischer
1 Lorbeerblatt
500 ml Hühnerbrühe
2 EL Crème fraîche (Kräuter-)
evtl. Petersilie, zum Bestreuem

Nährwerte pro Portion

kcal
129
Eiweiß
6,60 g
Fett
9,85 g
Kohlenhydr.
3,52 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Schalotten abziehen und in kleine Würfel schneiden, Paprika putzen, waschen und ebenfalls würfeln. Die Würfel in heißem Öl ca. 5 Minuten dünsten, dann mit der Brühe ablöschen, die passierten Tomaten, das Lorbeerblatt und den Thymian hinzufügen und 20 Minuten köcheln lassen.

Die Suppe dann mit dem Passierstab fein pürieren und mit 2 EL Cremè fràiche verfeinern.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eldiablo89

Hallo Sehr lecker mach ich jetzt immer so

23.01.2019 09:08
Antworten
Hobbykochen

Halo, freut mich, dass Dir das Rezept so gut gefällt! Freue mich auch über eine Bewertung von Dir! LG Hobbykochen

23.01.2019 19:34
Antworten
badegast1

Hallo Birgit, die Suppe ist spitzenmäßig!! Ich habe Zitronenthymian aus dem Garten verwendet, und Creme fraiche hatte ich nur ohne Kräuter da...aber es war super lecker! Dazu gab es wahlweise frisches Ciabattabrot und Crostini mit Tomate-Mozzarella. Vielen Dank für das schöne Rezept LG Simone

18.06.2018 13:25
Antworten
Hobbykochen

Hallo Simone, das freut mich ja sehr, dass Du die Suppe nachgekocht hast und diese so gut angekommen ist bei Euch. Mit dem Zitronenthymian sicherlich eine schöne Verbesserung. Die beiden Beilagen waren bestimmt perfekt dazu! Bedanke mich für die sehr schöne Bewertung und Deinen netten Kommentar. Bei uns wird diese auch immer wieder gerne gegessen. Liebe Grüße Birgit

19.06.2018 21:53
Antworten
AlleinPapa

Das gab es heute Abend zu Weihnachten. Anstelle von Tymian, war keiner da, habe ich mit Oregano verfeinern. Gab einen tollen italienischen Touch. Lecker und einfach das Rezept. Danke.

24.12.2015 17:14
Antworten
Nayeli84

Einfach genial deine Suppe sie schmeckte uns allen und wir werden sie auf alle Fälle wieder machen :) Vielen Dank für dieses tolle Rezept.

11.02.2015 19:13
Antworten
Tanni0910

Dieses Rezept ist wirklich klasse! Habe die Suppe als Vorspeise zu einem 3-Gänge Menü gekocht, weil sie im Gegensatz zu manchen anderen Vorspeisen nicht so schwer ist. Der Geschmack ist wirklich einmalig. Ich hatte zuerst etwas bedenken, dass die Suppe nur nach den passierten Tomaten schmeckt. Aber die Paprika waren wunderbar rauszuschmecken. Die Suppe wird es gerade jetzt im Winter sicherlich häufiger geben! Vielen Dank für das Rezept!

07.11.2014 17:50
Antworten
Hobbykochen

Hallo, freut mich sehr, dass Dir die Suppe so gut geschmeckt hat. Bedanke mich für Deine sehr schöne Bewertung und Deinen netten Kommentar. Liebe Grüße Hobbykochen

07.11.2014 18:23
Antworten
Bali-Bine

Hallo! Es ist mir unerklärlich, warum diese Suppe noch von niemandem kommentiert worden ist... Ein schwerere Fehler! Wir hatten sie heute Mittag und waren schwer begeistert! Toller Geschmack, durch den Thymian (ich hatte sowohl frischen - drei verschiedene Sorten: normalen, Zitronenthymian und Limettenthymian - als auch etwas getrockneten verwendet) bekommt das Süppchen eine besonders feine Note. Ich hatte nur normale Creme fraîche zu Hause, aber durch die frischen Kräuter merkte man da denk ich keinen Unterschied. Ach ja: Ich habe die Suppe nach dem Pürieren durch ein Sieb passiert um die Paprikaschalen zu entfernen. Und ich habe etwas mehr Brühe genommen, sonst wäre sie zu dick gewesen. Da ich keine Parmesanlöffel backen wollte (Zeitmangel) habe ich vor dem Anrichten auf die Suppe einen Klecks Creme fraîche und etwas gehobelten Parmesan gegeben, das passte super! Danke für dieses köstliche Rezept, Bild kommt noch und die Suppe wird garantiert wieder gekocht! LG, Bali-Bine

30.05.2014 14:12
Antworten
Hobbykochen

Hallo, herzliches Dankeschön für die sehr schöne Bewertung und Deinen so netten Kommentar. Das kann ich mir sehr gut vorstellen mit Deinen Kräutern, dass die Suppe fantastisch geschmeckt hatt. Ist ja eigentlich ganz einfach, aber die Kräuter machen die einfachen Gemüsenzutaten doch sehr interessant, auch wir essen dies Suppe immer wieder gerne. Freut mich auch sehr, dass Du die Suppe gerne wieder kochen wirst. Hab einen schönen Sonntag und liebe Grüße Hobbykochen

01.06.2014 12:17
Antworten