Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 22.11.2011
gespeichert: 20 (0)*
gedruckt: 323 (2)*
verschickt: 1 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 19.10.2010
0 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
1 EL Öl (Erdnussöl)
Zwiebel(n), rot, geschnitten
1 EL Currypaste (Penang Currypaste)
1 Dose Kokosmilch
240 ml Hühnerbrühe
Kaffir-Limettenblätter, grob gezupft
1 Stängel Zitronengras, fein gehackt
Hähnchenschenkel ohne Knochen und Haut
1 EL Fischsauce, thailändische
2 EL Sojasauce
1 TL Zucker, braun
120 g Erdnüsse, ungesalzen, geröstet
190 g Ananas, frische, geschnitten
Salatgurke(n), ca. 15 cm lang
  Für die Garnitur:
 einige Erdnüsse, ungesalzen, geröstet
 n. B. Salatgurke(n)

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 18 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Wok bei starker Hitze erwärmen und dann das Öl beigeben. Die Zwiebeln in die Pfanne geben und 1 Min. pfannenrühren. Nun die Currypaste (wer es richtig scharf mag, kann gerne auch mehr nehmen) zufügen und für weitere 1 - 2 min. rühren.

Die Kokosmilch, die Brühe, die Limettenblätter sowie das Zitronengras in den Wok geben und für 1 min. köcheln lassen. Nun das Hühnerfleisch (in Stückchen geschnitten) dazugeben und allmählich zum Kochen bringen. Das Ganze für 8 - 10 min. simmern lassen, bis das Huhn gar ist.

Die Fischsoße, den Zucker und die Sojasoße einrühren und für weitere 1 - 2 min. garen. Erst jetzt die Erdnüsse, Ananas und die Gurke (geschält - wer mag, auch entkernt - und in dicke Stückchen geschnitten) beigeben und für nochmals 30 Sek. köcheln.

Nun sofort in vorgewärmte Schalen geben, mit ein paar Erdnüssen und der restlichen Gurke garnieren und servieren. Dieses Gericht wird ohne Beilagen gegessen, wer aber will kann natürlich gerne Jasmin-Reis dazu reichen.