Erdbeer-Rhabarber-Torte


Rezept speichern  Speichern

Glutenfrei

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 20.11.2011



Zutaten

für

Für den Boden:

100 g Schokolade, zartbitter, fein gehackt
200 g Haselnüsse, gemahlen
4 m.-große Ei(er)
200 g Zucker
1 TL Weinsteinbackpulver
Fett, für die Form

Für das Kompott:

4 Stange/n Rhabarber, große
100 g Erdbeeren
30 g Zucker
1 Pck. Puddingpulver, Vanille
etwas Wasser

Für die Creme:

8 Blatt Gelatine
500 g Quark, 40% Fett
300 g Joghurt, 3,5 % Fett
250 g Schlagsahne
1 Vanilleschote(n)
100 g Zucker
300 g Erdbeeren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 6 Stunden Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 7 Stunden 45 Minuten
Boden:
Alles gut miteinander verrühren, in eine gefettete 26 cm Springform geben und bei 175°C (E-Herd) ca. 1 Std backen. Den Boden in der Form erkalten lassen und anschließend in der Mitte waagerecht teilen.

Kompott:
Den Rhabarber und die Erdbeeren putzen, klein schneiden und mit dem Zucker und etwas Wasser in einem Topf erhitzen und so lange kochen, bis der Rhabarber zerfällt. Dann mit dem Puddingpulver andicken und auf dem unteren Boden verteilen, nachdem dieser mit einem Tortenring umschlossen ist.

Creme:
200 g Erdbeeren klein schneiden, die übrigen für die Garnitur beiseite stellen. Die Gelatine nach Packungsbeschreibung vorbereiten. Den Quark mit Joghurt, Vanillemark, Zucker und den klein geschnittenen Erdbeeren verrühren, dann die Gelatine zufügen und kalt stellen, bis die Creme beginnt zu gelieren. Dann die steif geschlagene Sahne unterheben.

Die Creme zur Hälfte auf dem Rhabarber verteilen, den zweiten Boden darauf legen und die andere Hälfte der Creme darüber geben. Mindestens 3-4 Std kalt stellen. Wenn die Zutaten beim Verarbeiten nicht kalt genug sind, kann es auch mal 6 Std. dauern.

Kurz vor dem Servieren mit den übrigen Erdbeeren garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bettina74

Hallo Nachdem die Bilder nun endlich da sind schreibe ich noch meinen Kommentar dazu. Also zuerst mal die Torte ist sehr lecker!! Die Beschreibung des Bodens ist nicht so gut da es sich ja doch um einen Biskuit handelt finde ich es wichtig erst die Eier schaumig rühren mit Zucker und vorsichtig die Haselnüsse und Schokolade mit dem Weinsteinpulver unter heben. Ich hatte kein Weinsteinpulver zuhause und habe Backpulver verwendet - vielleicht lag es daran, dass mein Boden zwar wunderschön aufgegangen ist aber dann nach dem Backen in der Mitte zusammengefallen ist. Schmecken tut er aber sehr gut. Der Rest ist ja dann sehr gut beschrieben und klappt auch sehr gut - nur werde ich nächstes mal wohl die kleingeschnitenen Erdbeeren nicht in die ganze Masse geben sondern nur in die Hälfte die in die Mitte kommt da sie sonst oben so durchscheinen. Werde die Torte auf jeden Fall noch einmal machen. Bettina

25.07.2013 12:36
Antworten