Gemüse
Vorspeise
Vegetarisch
Beilage
warm
Schnell
einfach
Winter
Braten
Snack
Herbst

Rezept speichern  Speichern

Gebratene Kürbisspalten mit Schmanddip

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 20.11.2011



Zutaten

für
1 Kürbis(se), (Hokkaido)
30 g Butterschmalz
1 Pck. Kräuter, (8-Kräuter TK)
4 Zehe/n Knoblauch, fein gehackt oder gepresst
n. B. Salz und Pfeffer
1 Becher Schmand
6 EL Ketchup
2 TL Brühe, gekörnte
1 Becher Magerjoghurt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Kürbis schälen, entkernen und in ca. 2cm dicke Spalten schneiden (Hokkaido kann auch mit Schale verarbeitet werden, aber ich ziehe ihn geschält vor. Außerdem können die Gewürze beim Braten besser einziehen)
Butterschmalz in eine beschichtete Pfanne geben. Kürbisspalten salzen und pfeffern und je Seite ca. 5-6 Minuten braten, bis sie leicht golden werden. 2 Knoblauchzehen und ca. 1/2 der Packung 8-Kräuter die letzten 2-3 Minuten mitbraten.

Dip:
Schmand und Joghurt verrühren. Dann mit Ketchup und gekörnter Brühe abschmecken. Salz + Pfeffer und 2 Knoblauchzehen dazu geben, die restlichen 8-Kräuter untermischen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

9933Tine

Zu zweit hatten wir nicht alles geschafft. Der Rest wurde heute Mittag noch mal schön gebrutzelt und mit (vom backen übrig gebliebenen Eiweiß) ergänzt. Dazu gab es Rester von der Kartoffel- Rolle. Ein perfektes Resteressen.

21.07.2016 16:58
Antworten
badegast1

aufgebraten schmeckt der Kürbis fast noch besser, weil alles nochmal schön durchziehen konnte :-)

22.07.2016 06:29
Antworten
9933Tine

Wie angesprochen habe ich gestern Abend den Kürbis zubereitet. Gewürzt habe ich ihn mit ordentlich Knoblauch, Kräutersalz, Pfeffer und den oben genannten Kräutern. Gebraten habe ich ihn in einem Rosmarin- Knoblauch- Öl und kurz vor Schluss noch ein Stück Kräuterbutter dran gegeben. Den Dip habe ich aus einem Becher Kräuter- Creme fraiche und fast einem 500 Gramm Becher Joghurt, sowie ordentlich Knoblauch, Schnittlauch und Petersilie zusammen gerührt. Als Notiz habe ich mir vermerkt: "einfach und oberlecker" 5 Sterne

21.07.2016 16:53
Antworten
badegast1

Hallo, freut mich, daß Euch das Kürbisgericht so gut gefällt!! Du hast es aber auch sehr liebevoll zubereitet, wie man zwischen den Zeilen lesen kann :-) Vielen Dank für Deinen netten Kommentar und die vielen Sternchen! LG Badegast

22.07.2016 06:29
Antworten
badegast1

Hallo, die Kräuter kann man doch je nach Geschmack variieren, finde ich. Deine Idee liest sich sehr gut :-). Da Rosmarin sehr dominant ist, würde ich aber nicht zu viel davon nehmen. Du kannst noch etwas Schnittlauch und Petersilie zugeben, falls Du das auch im Garten hast. Viel Spaß beim Testen! LG Badegast

21.07.2016 07:39
Antworten
MoniRigatoni

Hallo Simone, ich dachte immer das gebratene Kürbisspalten in der Pfanne länger brauchen als im Backofen, das erstaunlicher Weise gar nicht der Fall ist. Ich habe heute dieses Rezept ausprobiert und es ging relativ schnell und ist sehr schmackhaft. Den Dip habe ich ohne Ketchup zubereitet, ansonsten weiter verarbeitet wie im Rezept angegeben. Ich habe noch etwas angebratenen Schafskäse dazu gegessen, was sehr gut gepasst hat . 5 wohlverdiente Sterne und ein Bild ist auch unterwegs LG.....Monika

14.09.2014 15:19
Antworten
ManuGro

Hallo, bei mir gab es heute Mittag die gebratenen Kürbisspalten. Sie waren megalecker. Ein einfaches Rezept, aber dennoch seeehr fein. Die Kürbisspalten habe ich mit etwas Salz und Knoblauch gebraten. Dazu gab es bei mir Sauerrahm mit Kräutern. Danke für das schöne Rezept. Ein Foto ist auch schon unterwegs. LG Manuela

11.10.2012 13:28
Antworten
badegast1

Hallo Manuela, ich freue mich, daß Du das Rezept ausprobiert hast, und daß es Dir geschmeckt hat! Ich bin schon gespannt auf Dein Bild ;) Vielen Dank für Deine tolle Bewertung! LG Simone

11.10.2012 14:20
Antworten
badegast1

Hallo Manuela, vielen Dank für Dein tolles Bild!!! Liebe Grüße, Simone

20.11.2012 16:10
Antworten
badegast1

ich habe heute mal nur etwas Salz, Pfeffer und Knobi an die Kürbisspalten gegeben. Schmand gab es pur dazu. Das schmeckt auch sehr gut. LG Badegast

10.10.2012 13:25
Antworten