Backen
Vegetarisch
Schnell
einfach
Fingerfood
Snack
Kinder
Vollwert
Studentenküche
Gluten

Rezept speichern  Speichern

Saftige Müsliriegel für Schule oder Büro

der kleine gesunde Snack für zwischendurch

Durchschnittliche Bewertung: 4.39
bei 103 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 20.11.2011 113 kcal



Zutaten

für
25 g Mandel(n)
25 g Haselnüsse
25 g Sonnenblumenkerne
100 g Pflaume(n), (Trockenpflaumen)
1 Apfel, (geschält)
75 g Mehl
75 g Haferflocken
50 g Rosinen
1 Prise(n) Salz
2 EL Honig

Nährwerte pro Portion

kcal
113
Eiweiß
3,02 g
Fett
3,50 g
Kohlenhydr.
17,30 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Mandeln, Haselnüsse, Sonnenblumenkerne, Trockenpflaumen, Rosinen, Apfel, und Haferflocken im Mixer zerkleinern und mit den restlichen Zutaten zu einem Teig verkneten.

Diesen anschließend auf einem mit Backpapier belegtem Backblech verstreichen (möglichst rechteckig oder quadratisch) und für eine halbe Stunde bei 180°C (Umluft) im Backofen backen, noch warm in Riegel schneiden und abkühlen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Karamell-Bonbon

dieses Rezept verdient volle Punktzahl ⭐⭐⭐⭐⭐. Es ist so simpel und schnell zubereitet. Die Zutaten können je nach Gusto (oder was gerade zu Hause ist) abgeändert werden. habe schon getrocknete aprikosen, Feigen und Datteln probiert. auch bei den müssen nehme ich immer wieder andere. auch kommt mal ein EL weizenkleie oder ein paar Chia Samen rein. Einfach genial!

23.04.2020 12:16
Antworten
nelaiaschulz

Ich hatte keine Trockenpflaumen, habe dann einen Teil mit Aprikosen gemacht und den anderen mit Datteln. Mit letzteren war es einfach himmlisch. Außerdem habe ich Agavendicksaft anstatt Honig genommen, funktioniert auch gut :)

29.03.2020 20:30
Antworten
Meli_Ha

Sehr lecker und schnell gemacht! Da ich keinen Apfel mehr da hatte, hab ich etwas mehr Rosinen genommen und ein paar getrocknete Aprikosen und beim Mixen dann ein kleines bisschen Apfelsaft rein gemacht. Ich hab den Pürierstab genommen, der ist für mich ein super Mixer-Ersatz. Ich hoffe, meinen Männern schmecken sie auch, dann wird es die öfter geben.

04.03.2020 13:32
Antworten
Kuchenjosephine

Sorry, zu früh auf Senden gedrückt. Die Riegel waren bei mir nach 25 min. fertig. Danke für das Rezept. Es verdient mehr als 5*, da es einfach zu machen, nicht so süß ist und man es nach eigenem Geschmack abwandeln kann.

06.02.2020 12:26
Antworten
Kuchenjosephine

Mein erster Versuch. Da die Kommentare so positiv waren habe ich gleich die doppelte Rezeptmenge verarbeitet. Mit etwas Mehl bestäubt ließen sich die Trockenfrüchte gut im Mixer zerkleinern. Nur die Pflaumen habe ich per Hand gewürfelt. Den Honig habe ich durch Ahornsirup ersetzt.

06.02.2020 12:21
Antworten
GourmetKathi

Super lecker! Roh schon super, gebacken auch wirklich toll! Ich finde sie auch sehr saftig, habe einen sehr großen Apfel verwendet, den ich auch nicht geschält habe. Statt getrockneter Pflaumen habe ich getrocknete Aprikosen und Datteln verwendet. Als Mehl habe ich Dinkel-Vollkorn-Mehl verwendet. Ein wirklich gesunder Snack! Danke für das tolle Rezept! Eine Frage noch: Wie lange sind die Riegel haltbar? Glg Kathi

24.03.2014 21:52
Antworten
Spätzünder

Ich habe gestern einen ersten Versuch gewagt und gleich mal zwei Bleche gemacht. Da ich aktuell keine Küchenmaschine habe, musste der Pürierstab herhalten. Das arme Ding ist zwischendurch heißgelaufen. Keine ideale Alternative also, aber bald ist die Maschine ja wieder da. ;) Ich hatte wirklich Zweifel, wie aus den Zutaten etwas werden soll, aber es hat wunderbar geklappt. Bei mir war die Masse ein bisschen trocken, aber das hängt natürlich in erster Linie von den Äpfeln ab. Ich habe den Teig dann mit nassen Händen auf die Backbleche verteilt, das funktionierte sehr gut. Alles in allem erstaunlich leicht nachzumachen, aber ich stimme der Schokofee zu: Ich werde beim nächsten Mal auch einen Löffel Honig mehr nehmen.

21.03.2014 11:59
Antworten
Kochkatze99

hallo ... wir haben die müslieriegel ausprobiert und die rohmasse (ungebacken) war ein traum ... sooo legga :)) aber als es dann gebacken war fanden wir es nicht mehr so lecker ... aber das ist ja geschmacssache lg

20.02.2013 10:55
Antworten
_schokofee_

Ein schönes Rezept, besonders gefällt mir, dass man hier ohne zusätzliches Fett und Honig statt Zucker auskommt. Die Äpfel als Flüssigkeit reichen vollkommen aus, was ich nicht gedacht hätte. Für meinen Geschmack waren 4 EL Honig allerdings zu wenig, wird beim nächsten mal nachgebessert. Liebe Grüße _schokofee-

28.10.2012 15:45
Antworten
eflip

Haben wir schon 2x ausprobiert und jedes Mal sind die Riegel sehr gut gelungen. Kommt besonders gut als Schul-Snack an und wird sicher noch öfter wiederholt. Besten Dank für die leckere und tolle Idee!!

24.08.2012 14:06
Antworten