Marzipanpudding


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.44
 (14 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 20.11.2011



Zutaten

für
450 ml Milch
200 g Marzipanrohmasse
50 ml Amaretto
2 EL Zucker
1 Pck. Vanillezucker
2 EL Speisestärke
1 Ei(er)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Die Milch (bis auf ca. 5 EL) mit dem Zucker und Vanillezucker in einen Topf geben. Die Marzipanrohmasse in kleine Stücke schneiden und zugeben. Alles erwärmen, bis das Marzipan aufgelöst ist, dann die Milch aufkochen.
Die 5 EL Milch mit der Stärke und dem Eigelb verrühren und in die kochende Marzipan-Milch geben. Unter ständigem Rühren noch 1 min. weiterköcheln lassen. Von der Platte ziehen und den Amaretto untermischen.

Den Pudding abgedeckt kalt stellen (1-2 Stunden).

Das Eiweiß zu Schnee schlagen und unter die kalte Puddingmasse heben.

Dazu passen Zimt-Pflaumen und karamellisierte Mandeln.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Miriban

Danke für dieses leckere Rezept - ich hatte es schon lange gespeichert und nun am Wochenende endlich ausprobiert. Wird es sicher öfter geben 🙂

21.10.2019 07:07
Antworten
ginathegin

mich wundert dass das Rezept bisher so wenig bewertet wurde. Der Pudding ist verdammt lecker und hat eine tolle Konsistenz um Nachtisch zu schichten. Kann ihn mir auch gut als Tortencreme vorstellen. Und da ich von Weihnachten noch verdammt viel Marzipan übrig habe werde ich ihn heute wieder einmal zubereiten. Das erste mal gab es ihn mit zimtigem Apfelkompott und ich glaube heute mal mit Kirschen. Danke für das tolle Rezept. Liebe Grüße Janka

17.01.2017 14:26
Antworten
AmyLynn

Hallo. Würde den Pudding gerne zu Weihnachten machen und wollte mal fragen, ob man das Eigelb auch weglassen kann? Würde zum Schluss nämlich lieber Sahne statt Eischnee unterheben. :) Liebe Grüße Antje

22.12.2015 22:35
Antworten
Küchen-Virtuose

Hallo, dieser Pudding ist einfach der Hammer! Habe ihn mit Pistazieneis serviert. Gruss Küchen-Virtuose

31.10.2015 09:22
Antworten
ziegennase

Der neue Lieblingspudding meines Mannes! Schmeckt mir aber auch :-)

13.02.2014 12:41
Antworten
Animama

Hallo JellyBelly123! Heute endlich will ich mal deinen oberleckeren Marzipanpudding bewerten. Er hat uns super geschmeckt, alle fanden ihn toll. Ich habe aber auch Mandelaroma statt Amaretto genommen, da wir Kinder mit am Tisch hatten. LG Animama

24.11.2012 11:27
Antworten
kleinesgeislein

Hallo JellyBelly123, vielen lieben Dank für dieses Megaleckere Dessert! Wir hatten Gäste und als krönenden Abschluss gabs deinen leckeren Pudding mit ebenfalls leckeren heißen Kirschen als Nachtisch. Alle waren restlos begeistert. Da wir auch Kinder am Tisch hatten habe ich auf den Amaretto verzichtet und lieber ein par Tropfen Mandelaroma dazugetan. Das war so lecker - ein Traum! Dafür * * * * * Sterne. VG kleinesgeislein

31.01.2012 11:41
Antworten
JellyBelly123

Hallo kleinesgeislein, vielen Dank für deinen Kommentar und die schönen Bilder! Freut mich sehr, dass es euch geschmeckt hat :-D Vg, Jelly

07.03.2012 10:38
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo JellyBelly Das ist ein sehr schönes Rezept und mit dem Amaretto und dem Eischnee einfach super. Zimtpflaumen und Himbeeren und auf Wunsch Schokoladensoße hatten wir zum sehr leckeren Marzipanpudding. Mein Besuch war sehr angetan von diesem leckeren Pudding. LG Dörte

19.12.2011 16:38
Antworten
JellyBelly123

Hallo Dörte, es freut mich sehr, dass es euch so gut geschmeckt hat! Vielen Dank für deinen netten Kommentar und die Bewetung :-) VG, Jelly

19.12.2011 19:23
Antworten