Putengeschnetzeltes Toskana


Rezept speichern  Speichern

für alle, die Geschnetzeltes mal anders haben möchten

Durchschnittliche Bewertung: 4.37
 (73 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 22.11.2011



Zutaten

für
800 g Filet(s) (Putenfilet)
400 g Champignons, weiße
1 Zucchini
1 große Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
1 Becher Sahne
1 Becher Schmand oder Kräuterfrischkäse
100 ml Weißwein, trocken
200 ml Geflügelfond oder Gemüsebrühe
4 EL Tomatenmark
3 TL Paprikapulver, edelsüß
2 TL Cayennepfeffer oder 1 EL Sambal Oelek
2 EL Oregano, frischer oder 2 TL getrockneter
1 EL Thymian, frischer oder 1 TL getrockneter
1 EL Basilikum, frisches oder 1 TL getrocknetes
2 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer, weißer
n. B. Parmesan, frisch gerieben
evtl. Chili aus der Mühle
400 g Penne
Salzwasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Das Putenfleisch in dünne Streifen schneiden. Die Zwiebel grob würfeln, die Champignons putzen und halbieren und die die Zucchini würfeln oder in Scheiben schneiden. Anschließend die Kräuter und den Knoblauch hacken.

Die Zwiebeln und den Knoblauch in eine Pfanne geben und anschwitzen, bis die Zwiebeln leicht glasig sind, dann die Putenstreifen und die Champignons hinzufügen (sollte das Fleisch stark schwitzen, schöpfen Sie ruhig etwas von dem Saft ab).

Wenn das Fleisch weiß wird (nach ca. 2 – 3 min.), salzen, pfeffern und das Tomatenmark, das Paprikapulver und den Cayennepfeffer hinzufügen. Nun die Zucchini hinzufügen und das Fleisch braten, bis es bräunlich wird.

Nun löschen Sie das Fleisch mit dem Weißwein und dem Fond ab. Lassen Sie den Sud aufkochen und warten Sie ab, bis sich der starke Alkoholgeruch verflüchtigt hat. Dann geben Sie den Schmand oder Kräuterfrischkäse, die Sahne und die restlichen Kräuter dazu und reduzieren die Soße, bis sie die gewünschte Konsistenz hat.

Abschmecken und evtl. mit Chili aus der Mühle nachwürzen. Mit frisch geriebenem Parmesan auf den inzwischen im Salzwasser gekochten Penne servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

PeachPie12

perfekt, danke

20.07.2021 16:19
Antworten
Coco265

Heute das erste Mal gemacht und alle fanden es seeeeehr lecker. Sogar die Kids (3&6) haben Nachschlag verlangt. Gibt's definitiv bald wieder. Verdiente 5 Sterne🌟

26.04.2021 12:32
Antworten
binchen59

Hat uns richtig lecker geschmeckt. Wir hatten Reis dazu, passt super. Foton folgt. LG binchen

21.02.2021 14:02
Antworten
malimax94

Super Rezept! Wirklich sehr gut. Gibt es davon auch eine vegane Version?

06.07.2020 11:08
Antworten
Schlemmerwilli

Vielleicht mal mit Saitan und Kokosmilch versuchen und das Ganze mit Speisestärke andicken. Dazu die Speisestärke in etwas (20ml) kaltem Wasser auflösen und nach und nach dem Gericht hinzufügen und aufkochen, bis das Gericht die gewünschte Konsistenz hat. Probier mal aus und sag mal, wie es geworden ist :)

05.10.2020 11:04
Antworten
jaeney

Hallo, ich habe das Rezept nocheinmal gekocht. Diesmal habe ich das Tomatenmark durch Paprika Mark Mild ersetzt. Einer meiner Gäste hat eine Tomatenallergie. Es hat auch mit der Paprikacreme sehr gut geschmeckt.

21.09.2014 01:46
Antworten
jaeney

Das Rezept ist super. Ich habe statt den Pfeffer habe ich Sambal Olek verwendet. Die Penne habe ich durch Vollkorn Nudeln ersetzt. Es hat erstklassig geschmeckt. Vielen Dank.

07.09.2014 22:49
Antworten
BuLLeTx3

Heute zum ersten mal von meinem Freund gemacht :) War sehr lecker :) Sehr zu empfehlen *-*

11.05.2013 18:54
Antworten
LadyChi

Danke für dein tolles Rezept. Haben es vor kurzem gefunden und ausprobiert: Suuuuper lecker!! Haben nur mehr von den Gewürzen genommen, ein bisschen weniger Pilze und dafür noch ne Paprika mit rein und das ganze auf Toast gegessen, wirklich zum reinlegen. Werden wir jetzt sicherlich öfter kochen. :) 5 Sterne dafür!

07.01.2013 11:22
Antworten
Schlemmerwilli

Auf Toast hört sich gut an, probiere ich auch mal :) Mit den Gewürzen ist immer so ne Sache... Ich mach das nach Gefühl und daher habe ich immer ein paar Probleme bei den Maßangaben :))) Schön, dass es euch geschmeckt hat!

08.01.2013 16:32
Antworten