Gänseleber mit Madeirasoße à la Gabi


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. simpel 22.11.2011



Zutaten

für
30 g Butter
30 g Mehl
½ Bund Suppengrün, in feine Streifen geschnitten
1 Zwiebel(n), fein gehackt
2 Tomate(n), enthäutet und gewürfelt
500 ml Brühe, instant
2 cl Madeira
Salz
1 Prise(n) Zucker
4 Leber(n) (Gänseleber)
4 Scheibe/n Weißbrot, goldgelb geröstet
2 große Äpfel, in Ringe geschnitten
etwas Blattsalat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Butter erhitzen, das Mehl einstreuen und leicht bräunen lassen. Suppengrün, Zwiebel und Tomaten zugeben und mit der heißen Brühe auffüllen. Die Soße unter gelegentlichem Rühren bis zur Hälfte einkochen lassen. Durch ein Sieb gießen. Mit Madeira, Salz und Zucker abschmecken und warmstellen.

Die Apfelringe in Butter auf beiden Seiten 3 Min. braten und warmstellen. Die Leber waschen, trocken tupfen, mit Mehl bestäuben und in Butter auf jeder Seite 3 Min. braten. Nachdem die erste Seite gebraten ist, salzen und pfeffern, wenden, braten, würzen.

Auf einer Platte einige Salatblätter anrichten, darauf die Toastscheiben legen, auf diese die Apfelringe und darauf die Leber legen. Mit Madeirasoße übergießen und mit Petersilie bestreuen. Den Rest extra reichen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

WalterMartin

Danke für das Rezept. Die Zusammensetzung hat gut gepasst. Alles hat geschmeckt. Allerdings kann bei einer guten Gänseleber ja auch nicht viel schiefgehen .. PS: Es ist eine Menge Sauce übrig geblieben, bei 500 ml Roh-Brühe ja wohl auch kein Wunder.

13.11.2013 13:25
Antworten