einfach
gebunden
gekocht
Herbst
Schnell
Snack
Suppe
Vegetarisch
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schopftintling-Cremesuppe

Zuchtchampignon sind als Ersatz geeignet

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 18.11.2011



Zutaten

für
12 Pilze, (Schopftintling)
2 Stängel Lauchzwiebel(n)
1 EL Butter, zum Anschwitzen
125 ml Brühe
Salz, nach Bedarf
2 EL Sahne
1 Scheibe/n Toastbrot
1 EL Butter
1 EL Petersilie, gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 7 Minuten Gesamtzeit ca. 27 Minuten
Tintlinge säubern, möglichst mit einem Pinsel oder Küchentuch, auf keinen Fall mit Wasser. In Ringe schneiden. Lauchzwiebel und Knoblauch fein schneiden und mit den Pilzen in heißer Butter glasig anschwitzen. Mit Brühe auffüllen und etwa 5 Minuten kochen. Mit Salz abschmecken, aber Vorsicht, wenn Brühe schon gesalzen ist.
Alles pürieren und die Sahne zugeben.

Mit getoastetem Weißbrot, kann man gut in verschiedenen Figuren mit den Weihnachtsplätzchenformen ausstechen, und der gehackten Petersilie servieren

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

hheinemann

Ich habe jedes Jahr Schoftintlinge in meinem Garten und habe sie bisher immer ins Omelette gegeben. Heute habe ich dieses Rezept ausprobiert und kann nur sagen: Wunderbar! Das Aroma des Schopftintlinges kommt ausgezeichnet zur Geltung. Sogar mein Sohn hat einen Teller gegessen. Nebenbei bemerkt: Der Knoblauch fehlt in der Zutatenliste. Vielen Dank für das wunderbare Rezept! Henning

30.09.2013 00:40
Antworten