Vegetarisch
Backen
Fingerfood
Herbst
Mehlspeisen
Party
Schnell
Snack
Studentenküche
Vorspeise
Winter
einfach
kalt
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rosa Crêpes

mit Frischkäsefüllung - als Vorspeise, Fingerfood, Häppchen oder so

Durchschnittliche Bewertung: 4.27
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 18.11.2011



Zutaten

für
125 ml Saft von Roter Bete
60 g Mehl
1 Ei(er)
4 EL Frischkäse
n. B. Öl, zum Braten
3 EL Kräuter, gehackt ODER:
2 TL Meerrettich, gerieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Den Rote Bete-Saft mit dem Mehl gut verquirlen und etwa 10 min quellen lassen. Dann das Ei zugeben und ebenfalls verquirlen. Aus dieser Masse in einer leicht geölten Pfanne von etwa 24-26 cm bei mittlerer Hitze zwei dünne Crêpes backen und auskühlen lassen.
Wichtig: Nicht zu sehr braten, sondern nur gerade eben stocken lassen, damit die schöne Farbe gut zu sehen bleibt.

Inzwischen den Frischkäse wahlweise mit Kräutern ODER mit Meerrettich verrühren. Dann die Crêpes mit dem Frischkäse bestreichen, fest aufrollen und schräg in Scheiben schneiden.

Mit etwas Salat eine leckere Vorspeise oder ein Snack - oder mit Zahnstochern o. ä. auf Platten (evtl. auf Gurkenscheiben) als Fingerfood bzw. Party-Häppchen reichen.

Achtung: Es gibt sehr verschiedenen Rote Bete-Saft - mancher (z. B. der gute aus dem Reformhaus) ist eher bräunlich und kein bisschen rosa, dieser ist hierfür nicht geeignet! Ist man sich unsicher wegen des Saftes, kann man auch etwas Rote Bete aus dem Glas mit etwas Sud und ein wenig Wasser fein vermixen, absieben/ausdrücken und diesen "Saft" verwenden. Damit sich der Teig gut in der Pfanne verteilt, sollte der Saft jedoch wirklich ein Saft sein - also nicht zu dickflüssig.

Gerade für bunte Platten kann man die Crêpes auch sehr gut noch in anderen Farben zubereiten - also z. B. mit Möhrensaft, mit Tomatensaft, mit Spinatsaft (Spinat mit etwas Wasser fein vermixen und dann abseihen) oder so. Die Spinat-Crêpes kann man dann z. B, mit Paprika-Frischkäse (Frischkäse + etwas Ajvar) füllen, die Möhren-Crêpes mit Kräuter-Frischkäse und die Rote-Bete-Crêpes mit Meerrettich-Frischkäse.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

heyla

Das ist absolut großartig mit den verschiedenen Farben und den verschiedenen Aufstrichen. Eine Augenweide und dann auch noch so lecker! Volle 5 Sterne!

27.04.2019 13:48
Antworten
Parmigiana

Hallo, habe die drei Röllchen mit Möhren, Tomate und Roter Bete gemacht. Die Röllchen habe ich mit Kräuter-Ziegenfrischkäse, mit einem anderen Frischkäse und mit Meerrettich gefüllt (Letzteren fand ich zur roten Bete besonders gut). Ist viel weniger kompliziert als es aussieht, macht was her und ist echt lecker. Danke! parmigiana

03.01.2018 22:32
Antworten
iffets79

hallo , kann man das denn schon nen abend vorher fertig machen ? brauch für ein forumstreffen fingerfood , da wir schon morgens um 6 uhr losfahren müssen hab ich einfach keine möglichkeit in der früh noch was fertig zu machen ... würde das gehen ???

13.07.2014 20:32
Antworten
AlinaMadita

Hey! Hab ich vorgestern ausprobiert für eine Party heute. Das Tablett steht jetzt hier und sieht super klasse aus und schmeckt echt lecker. Vor allem mir Meerrettich. Habe dazu noch eine italienische Variante mit grünem Pesto im Teig und innen ganz klein geschnittenen Tomaten mit Ricotta, Tomaten Pesto und Ruccola gemacht. Danke für die tolle Idee. Alina

18.05.2012 12:04
Antworten
Baumfrau

Anmerkung zum ersten Foto: Die rosafarbenen Creperöllchen links sind mit Rote-Bete-Saft zubereitet ... die orangefarbenen in der Mitte mit Möhrensaft ... und die eher bräunlichen rechts mit Tomatensaft. Sonnige Grüße vom Bäumchen.

22.12.2011 13:44
Antworten
Baumfrau

Anmerkung: Wer schonmal vor der Foto-Veröffentlichung hier gucken mag: http://www.chefkoch.de/forum/2,55,591244/Farbige-Crepe-Roellchen-meine-heutige-Entdeckung-des-Tages.html Da gibts auch noch diverse Kommentare dazu. Also: Viel Spaß - und guten Appetit! Sonnige Grüße vom Bäumchen.

19.11.2011 12:53
Antworten