Backofenkartoffeln einfach und lecker


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.48
 (261 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 06.05.2004 164 kcal



Zutaten

für
1 kg Kartoffel(n)
Paprikapulver
Pfeffer, gemahlen
Oregano
Knoblauchgranulat
1 EL Olivenöl

Nährwerte pro Portion

kcal
164
Eiweiß
3,93 g
Fett
1,78 g
Kohlenhydr.
31,48 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Kartoffeln schrubben und in Spalten schneiden. Danach gebe ich sie in eine Gefriertüte.
Dann das Öl und die Gewürze, je nach Geschmack, dazu. Die Tüte zuhalten oder mit einem Gummi verschließen und kräftig schütteln, so dass alle Kartoffeln etwas von den Gewürzen abbekommen haben.
Auf einem Backblech mit Backpapier verteilen und bei 200 Grad Umluft ca. 1/2 bis Stunde backen (kommt auf die Größe der Spalten an).
Kann man als Beilage zu allem Möglichen oder einfach pur genießen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bijou1966

Hallo, da sich bei den momentanen Temperaturen die Kochlust extremst in Grenzen hält, muss es schnell gehen. Da kamen diese Kartoffeln gerade recht. Ich habe 1,5 EL Öl genommen und die Gewürze nach Gefühl, wobei ich es dieses Mal fast etwas zu gut gemeint habe. Es war recht würzig. Trotzdem waren die Kartoffeln sehr lecker. Neu war für mich die Zugabe von Oregano. Das kannte ich bei Ofenkartoffeln so bisher nicht. Hat mir gut gefallen. Alles in allem eine gute und in der Zubereitung unkomplizierte Beilage. Viele Grüße Bijou.... 🤗

05.08.2022 14:06
Antworten
pfeiffer_bianca

Einfach mega. So einfach, so schnell, so lecker. Richtig knusprig und würzig. Schei*auf TK. Die werden ab sofort immer selbst gemacht. Vielen Dank für das tolle Rezept. 👍🏻👍🏻👍🏻

02.07.2022 16:46
Antworten
Gina-59

Die Kartoffeln sind so lecker. Ich habe Drillinge genommen und nur halbiert. Ich habe frischen Thymian genommen und 2 Zehen frischen gepressten Knoblauch. Dazu gabs Halsnackensteak aus der Grillpfanne.

15.02.2021 19:55
Antworten
Hansisfrau

Jetzt im Winter mache ich oft diese leckeren Ofenkartoffeln und habe mir dazu die Gewürzmischung in ein braunes Glas (von einer Bio-Gemüsebrühe) gefüllt sodass ich sie immer griffbereit habe. Den Tipp von Matzili mit den Baconwürfeln und Zwiebeln habe ich auch schon ausprobiert, hat prima geschmeckt. Manchmal gebe ich auch Gemüse wie Möhren, Sellerie Kohlrabi oder Blumenkohl dazu. Alles zusammen in eine Schüsssel mit Deckel, schütteln, ab aufs Blech, fertig. Wunderbar, ich liebe es. Danke und liebe Grüße von Hansisfrau

03.02.2021 07:03
Antworten
küchen_zauber

Die Zeit war bei mir viel zu lang. Nach 15 Min waren meine Kartoffeln fertig. Ansonsten sehrt lecker.

04.01.2021 07:54
Antworten
Matzili

ja, solche Kartoffeln sind super - und ich spare mir auch noch die Tüte: Backpapier auf das Blech, Kartoffelspalten drauf, Gewürze drüber streuen, Öl drüber träufeln und mit zwei Suppenlöffeln alles gut verrühren. Bacon-Würfelchen und Gemüsezwiebelachtel schmecken auch super darunter gemischt! LG Matzili

01.06.2004 17:03
Antworten
nitli62

Hallo Matzili dies stimmt schon, nur brauct deine Variante viel mehr Öl Bei der anderen kommt man mit sehr sehr wenig aus. Grüsse Nitli

15.08.2008 15:13
Antworten
PeriPeri

Finde ich auch, geht supereinfach und schnell im Gefriebeutel, die Marinade ist gleichmäßig verteilt. Ich mache es immer so. LG Peri

09.11.2018 08:16
Antworten
Boehnchen

Den Trick mit dem Plastikbeutel wende ich bevorzugt auch an, wenn ich z. B. Geschnetzeltes bemehlen möchte. Man kann dadurch sehr sparsam und gleichmäßig arbeiten. SG Böhnchen

07.05.2004 12:58
Antworten
christine123

Hallo Snoopy, dasist ja ein toller Tipp mit dem Gefrierbeutel! Ansonsten eine schnelle Beilage, selbstgemachte Kartoffel-Wedges. Die liebe ich. Danke für das Rezept VG Christine

07.05.2004 08:17
Antworten