Backen
Deutschland
Europa
Gluten
Herbst
Kekse
Kinder
Lactose
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Martinshörnchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.2
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 07.11.2001 2817 kcal



Zutaten

für
500 g Mehl
30 g Hefe
1 Ei(er)
80 g Zucker
60 g Margarine
1 Prise(n) Salz
1 EL Rum oder Apfelsaft
250 ml Milch
Fett für das Blech

Nährwerte pro Portion

kcal
2817
Eiweiß
75,70 g
Fett
68,17 g
Kohlenhydr.
460,56 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 50 Minuten
Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Vertiefung drücken und die Hefe hineinbröckeln. Hefe mit 1 TL Zucker, 5 TL Milch sowie etwas Mehl verrühren und 20 Min. gehen lassen.

Danach alle anderen Zutaten zugeben und einen Teig arbeiten, bis dieser Blasen wirft und sich vom Schüsselrand löst. Nochmals 30 Min. gehen lassen.

Ausrollen, Brezeln oder Hörnchen formen und auf ein gefettetes Backblech legen. Nochmal 15 Min. gehen lassen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C Ober-/Unterhitze ca. 20 Min. backen.

Tipp: Nach dem Abkühlen mit Zuckerguss bestreichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Bine661984

Hallo. Ich habe heute deine Martinshörnchen gebacken. Der Teig war super und die Hörnchen auch. Vielen Dank für dein Rezept 👍🏼 🤗

10.11.2019 16:27
Antworten
Shenzi22

Hallo. Wie kann ich die Hörnchen einen Tag gut aufbewahren? In einer Dose? In Kühlschrank?

13.11.2018 11:50
Antworten
deliciously

So, ich beantworte meine Frage mal selbst: bei der angegebenen Menge habe ich locker 20 Hörnchen rausbekommen (1 Blech), ich mache sie aber eher klein. Als kleine Ergänzungen zu Deinem Rezept: ich nehme statt Margarine Butter, die kommt als letztes zum Teig dazu. Außerdem reduziere ich den Zucker auf ca. 50g und ergänze mit 1 Päckchen Vanillezucker sowie ein wenig geriebener Zitronenschale. Am Ende bepinsele ich die noch warmen Hörnchen mit Zuckerguss, damit meine Zuckersterne halten. ;-) achso, und bei mir reichen 15 Minuten Backzeit locker, ich hatte auch ein Auge drauf(was auch gut so war) und habe sie nach ca. 8 Minuten eine Ebene runter gestellt im Ofen (2. Schiene von unten dann), damit sie nicht zu dunkel wurden. Bild habe ich hochgeladen und Sterne vergeben! :-) LG von deliciously

06.11.2018 11:27
Antworten
deliciously

Ach, da ist ja das wunderbare Rezept, dass ich schon 2x gemacht hatte! Aber: für wie viele Hörnchen reicht eigentlich die Menge? Kann mich gerade nicht mehr erinnern, ob ich die einfache oder doppelte Menge gemacht hatte ... Auf jeden Fall waren sie superlecker!

05.11.2018 20:46
Antworten
dasYunchen

Meine Große überrumpelte mich gestern Abend, dass ich heute für den Martinsumzug noch Hörnchen zaubern darf ... wieso kann man das nicht schon eher sagen ^_^ Dieses Rezept war die Rettung. Schnell und lecker :) Danke fürs veröffentlichen!!! Nur die Backtemperatur war bei meinem Ofen mit 200° viel zu heiß. Habe es bei knapp 175 und die letzten 5 Minuten mit Alufolie bedeckt gebacken.

11.11.2013 15:30
Antworten
mrsasterix

Einfach zu machen und superlecker. Hab sie noch mit Marmelade und Pflaumenmus gefüllt, kenn ich so von früher. LG mrsasterix

31.05.2005 09:02
Antworten
lette

Suuper lecker, auch ohne Zuckerguß!!!!

20.11.2004 20:09
Antworten
nuss-schneckal

Boooaaa, schmecken die Dinger geil!! Sind echt sau lecker! auch ohne Zuckerguss! Unbedingt ausprobiern!! lg nuss-schneckal

11.11.2004 19:26
Antworten
röhr

So, hier bin ich wieder. Die Martinshornchen waren total lecker. Habe sie wie Brötchen geformt. Wollte eigentlich Brezel machen aber das hat nicht so geklappt. Habe sie direkt nach dem Backen mit heißem Wasser bestrichen und in Zucker gewälzt statt der Glasur. Danke für das leckere Rezept LG Petra

02.11.2004 15:26
Antworten
doro42

Ich habe nach diesem Rezept Brezeln gebacken, die in ca. 40 Minuten fertig waren. Die ganze Familie war begeistert. Werde ich jetzt öfter machen.

14.10.2003 09:41
Antworten