Bewertung
(38) Ø4,10
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
38 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 18.11.2011
gespeichert: 1.556 (5)*
gedruckt: 5.036 (37)*
verschickt: 34 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 20.06.2005
1.136 Beiträge (ø0,23/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
  Für die Sauce:
1 m.-große Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
1/2 TL Chiliflocken
1/4 TL Korianderpulver
1/2 TL Kreuzkümmel
  Öl (Erdnuss-)
1 Prise(n) Zucker
2 TL Ingwerwurzel, frisch gerieben
100 g Erdnussbutter, crunchy
2 EL Sojasauce
1 EL Zitronensaft
200 ml Kokosmilch
30 ml Gemüsebrühe
  Für das Gemüse:
200 g Tofu
135 g Basmati
2 große Karotte(n)
Frühlingszwiebel(n), in Ringe geschnitten
100 g Zuckerschote(n)
100 g Champignons, geputzt und in Scheiben geschnitten
1/2 Dose Mais, 70 g
 n. B. Gemüse, z.B. Bambussprossen, Brokkoli

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für die Erdnusssauce Zwiebel und Knoblauchzehe schälen und fein würfeln. Zusammen mit den Chiliflocken, Koriander und Kreuzkümmel in etwas Erdnussöl anbraten. Zucker und geriebenen Ingwer zufügen.
Erdnussbutter, Sojasauce, Zitronensaft und Kokosmilch zugeben und aufkochen lassen. Gemüsebrühe hinzufügen, bis die Sauce dickflüssig ist.

Tofu abtupfen und würfeln. In einer Pfanne goldbraun herausbacken. Dann aus der Pfanne nehmen und warmhalten.

Den Basmatireis nach Packungsanweisung kochen.

Die Karotten putzen und grob raspeln. Falls gewünscht, noch anderes Gemüse putzen und klein schneiden. Erdnussöl in einem weiten Topf oder einer großen Pfanne stark erhitzen (ein Wok wäre ideal) und die Karotten darin anbraten. Frühlingszwiebeln und restliches Gemüse nach und nach zufügen, je nach Gardauer, und alles mehrere Minuten im offenen Topf bissfest garen. Zum Schluss den Mais unterrühren.

Gemüse und Tofuwürfel mit dem gekochten Reis vermischen. Die Erdnusssauce getrennt dazu reichen.