Rosmarin-Thymian-Oliven-Foccacia


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Brot aus Ligurien

Durchschnittliche Bewertung: 3.92
 (11 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. normal 18.11.2011 535 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

450 g Weizenmehl, Type 550
2 EL Trockenhefe
1 TL Meersalz, fein
1 EL Thymian, gehackt
1 EL Rosmarin, gehackt
250 ml Wasser, warmes
4 EL Olivenöl
3 EL Oliven, fein gehackt, schwarze und/oder grüne

Außerdem:

etwas Olivenöl
1 EL Meersalz, grobkörnig
2 Zweig/e Rosmarin

Nährwerte pro Portion

kcal
535
Eiweiß
16,65 g
Fett
13,29 g
Kohlenhydr.
85,33 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten
Mehl in eine große Schüssel sieben, Hefe und Meersalz zugeben und unterrühren. Gehackte Kräuter, gehackte Oliven, Olivenöl und warmes Wasser hinzufügen und das Ganze mit einem Holzlöffel oder Knethaken des Elektromixers zu einem weichen Teig verarbeiten.

Anschließend den Teig auf einem, leicht bemehlten Backbrett 10 Min. von Hand kneten, bis er elastisch ist. Eine Rührschüssel mit etwas Olivenöl auspinseln, den Teig hineingeben und mit einem feuchten Küchenhandtuch oder Klarsichtfolie abdecken. Den Teig an einem warmen Ort mindestens 1 Stunde gehen lassen, bis er sein Volumen in etwa verdoppelt hat. Den Teig zwei- oder dreimal über den Händen zusammenschlagen und in vier Portionen teilen.

Diese Portionen zu etwa 1 cm dicken, ovalen Fladen ausrollen und auf geölte Backbleche legen. Mit einer, vorher mit Öl bepinselten Klarsichtfolie bedecken und weitere 20 Min. gehen lassen. Währenddessen den Ofen auf 220°C vorheizen.
Rosmarinnadeln von den Zweigen lösen und in die Fladen stecken, die Fladen großzügig mit grobkörnigem Meersalz bestreuen und mit etwas Olivenöl beträufeln.

15-20 Min. im Ofen backen. Anschließend, in ein trockenes Küchenhandtuch gewickelt, auskühlen lassen. So lässt es sich übrigens auch gut transportieren.

Schmeckt super zu Antipasti oder kann in Olivenöl getunkt werden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

anbataba

Vielen Dank für das leckere Rezept! Ich habe es ebenfalls wie Leika273 mit frischer Hefe gebacken und wie Lukas1402 eines mit Tomaten gebacken. Zusätzlich habe ich zwei Knoblauchzehen gehackt und mit in den Teig gegeben. Eine Foccacia klassisch wie beschrieben und eine zusätzlich mit frisch geriebenem Parmesan vor dem Backen bestreut. Alle Mengenangaben und auch die Backzeit passten. Beim Olivenöl beträufeln war ich sehr großzügig. Gibt es sicherlich wieder. :-)

11.01.2021 20:03
Antworten
Mareiki0910

Hab nur die Hälfte des Teiges gemacht. Der war lecker und ist super aufgegangen. Habe mehrere kleine geformt und die hätte man definitiv dünner als 1 cm ausrollen müssen...

03.08.2019 21:47
Antworten
Parmigiana

Hallo, habe die Foccaccia auch mit frischer Hefe und mit grünen und schwarzen Oliven gemacht. Sie ist einfach nur lecker. Sehr gut schmeckt dazu eine Olivenpaste. Danke fürs Einstellen! parmigiana

05.04.2019 20:25
Antworten
sonnenkoenigin28

Das ist eine gute Idee mit den Tomaten! Freut mich, dass es geschmeckt hat.

05.04.2018 17:44
Antworten
Lukas1402

Sehr lecker! Ich habe das Brot ohne Oliven zubereitet und vor dem Backen Cocktailtomaten-Scheiben in das Brot eingedrückt. Serviert wurde das Foccacia bei mir mit Tzatziki :)

05.04.2018 17:32
Antworten
lekkerhapje

Super lecker!! Backe ich schon seit Jahren nach so einem Rezept und es schmeckt einfach immer!

10.08.2017 19:42
Antworten
Leika273

Das Foccacia ist prima gelungen! Habe anstatt der Trockenhefe 20g Frischhefe verwendet, dafür die Hefe in die Mehlmulde gebröselt und einen Vorteig mit geringer Menge von dem warmen Wasser hergestellt - ca. 20 Min. gehen lassen. Ansonsten bin ich der Beschreibung des Rezeptes gefolgt und habe am Ende in Scheiben geschnittene Oliven auf die Focaccia-Teile mit dem frischen Rosmarin plaziert. Frisch gemahlenes Salz habe ich in nur geringem Maß darüber gegeben.

13.07.2016 20:28
Antworten
Atompilzchen

Rezept ist als Grundrezept gut. Ich fand es leider zu salzig (Salz und Oliven war zu viel für mich). Mit den Gewürzen kann man sicher auch mengenmäßig spielen. Wenn es schnell gehen soll kann man das Ganze auch mit Backpulver machen. Wird nicht sehr "fluffig", braucht dafür aber insgesamt nur 30 min. Ich mach es sicher wieder und passe alles meinem Geschmack an. :-)

10.11.2015 14:45
Antworten