Zebrakuchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.65
 (100 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 06.05.2004 5450 kcal



Zutaten

für
5 Eigelb
1 Pck. Vanillezucker
250 g Zucker
125 ml Wasser, lauwarmes
250 ml Öl
375 g Mehl
1 Pck. Backpulver
5 Eiweiß
2 EL Kakaopulver

Für den Guss:

150 g Puderzucker
3 EL Wasser

Nährwerte pro Portion

kcal
5450
Eiweiß
76,67 g
Fett
266,37 g
Kohlenhydr.
683,11 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Eigelb, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren, Wasser und Öl unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, nach und nach unterrühren.
Eiweiß steif schlagen, unterziehen. Unter die Hälfte des Teigs den Kakao rühren.

Zunächst 2 EL des hellen Teigs in die Mitte der Springform geben. Auf den hellen Teig 2 EL vom dunklen Teig. Vorgang wiederholen, bis der Teig aufgebraucht ist.
50 - 60 Minuten im vorgeheizten Ofen backen bei 180 °C Ober-/Unterhitze oder 160 °C bei Umluft. Stäbchenprobe machen.

Guss: Puderzucker und so viel Wasser verrühren, dass ein dünnflüssiger Guss entsteht. Das erkaltete Gebäck damit überziehen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

habahabba

Hallo! Ich mag dieses Rezept - es macht zum einen Spaß, ihn zu backen, vor allem den Kindern, zum anderen schmeckt er auch gut. Es wird oft bekrittelt, dass er "leer" schmeckt und ja, an sich kann man da auch nicht so die Geschmacksexplosion erwarten - das sieht man aber auch schon an den Zutaten! Man kann ja noch experimentieren, ist halt eine gute Basis! Ein guter Kuchen, der in erster Linie Kindern gut schmeckt! 5* von mir!

17.04.2020 14:37
Antworten
Petra-Mohr

Hab auch sofort nach dem Backen den Kuchen gestürzt so war er schön flach. Geschmacklich sehr lecker vorallem kam er gut bei den Kids an.👍

05.02.2020 19:02
Antworten
Waltraud_Max

Hallo, ich habe noch 5 Eiweiß übrig, wie verändert sich der Kuchen, wenn man 10 Eiweiß benutzt u d das Wasser spart?

27.12.2019 14:28
Antworten
JellyBelly123

Und wieder was vergessen! Auf vielen Bilder hat der Kuchen nach dem Backen eine Wölbung. Wer das nicht will, holt den Kuchen kurz nach dem Backen aus der Form und stürzt ihn Kopfüber auf einen Kuchenteller! So dann abkühlen lassen und der Kuchen ist komplett gerade!

05.12.2019 15:35
Antworten
JellyBelly123

Das war zu schnell .. warum kann man hier bloß nicht editieren :-/ Also, ich hab Vanillextrakt zugegeben und das war auch gut so, denn sonst wäre der Kuchen wirklich langweilig geworden. Mit Schokoguss war es dann ok. Insgesamt ist es ja eh ein Rezept, was eher für Kinder gedacht ist, da passt es dann noch geradewegs. Das nächste mal würde ich mir für einen Zebrakuchen jedoch ein besseres Marmorkuchenrezept suchen

05.12.2019 15:31
Antworten
Connecticut

Der Besuch war begeistert.... wir auch. Ich habe weniger Wasser für den Guß genommen und statt dessen Zitronensaft hinzugefügt. Nächstes Mal werde ich den Guß mit Rum ausprobieren.

11.09.2004 02:26
Antworten
lette

Ich gebe immer noch eine halbe Flasche Butter-Vanille Aroma dazu. Dann schmeckt er gleich nochmal so gut.

29.07.2004 11:45
Antworten
lette

Der ist bei uns der Renner unter den Rührkuchen!!! mmh... immer super saftig und oberlecker und toll schaut er auch noch aus.

29.07.2004 11:43
Antworten
Chrissy79

Tolle Alternative zum langweiligen Marmorkuchen.

10.05.2004 23:13
Antworten
Bravesmädel

Wenn's schnell gehen soll, anstelle von Löffeln, je einen Teig in ein kännchen füllen und direkt abwechselnd eingeladen. Hab ich Grad gemacht. Superschnell super praktisch.

24.03.2019 18:37
Antworten