Fleisch
Gluten
ketogen
Low Carb
marinieren
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Biermarinade für Grillfleisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.58
bei 24 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 18.11.2011 345 kcal



Zutaten

für
4 Steak(s), am besten Schweinenacken
1 TL Knoblauch, fein gehackt
1 EL Zwiebel(n), fein gehackt
6 EL Olivenöl, oder Keimöl
1 TL, gehäuft Senf, mittelscharf
1 TL Oregano
1 TL Paprikapulver, edelsüß
1 TL Paprikapulver, scharf oder Cayennepfeffer
1 EL, gestr. Honig
Salz und Pfeffer
1 Schuss Bier, Lieblingsmarke nehmen

Nährwerte pro Portion

kcal
345
Eiweiß
35,36 g
Fett
19,29 g
Kohlenhydr.
6,42 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 12 Stunden 25 Minuten
Das ist meine Lieblingsmarinade für Grillfleisch aller Art!

Die Zwiebeln und den Knoblauch gut mischen. Dann Öl, Senf, Oregano, Paprikapulver, Honig und einen guten Schuss Bier hinzufügen und gut untermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Steaks gut in der Marinade wälzen und sie anschließend wieder hineinlegen. Über Nacht im Kühlschrank lassen.

Auf dem Grill braten und ab und an mit der Restmarinade einpinseln.

Dazu passen Folienkartoffeln und eine leckere Kräuterbutter.

Tipp:
Bevor das Grillgut auf den Grill kommt, wenigstens eine Stunde bei Zimmertemperatur ziehen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SchokoMoni

Hallo, kann mir jemand sagen, wieviel Salz ich in die Marinade tun muss? Wir haben das Rezept am Wochenende ausprobiert und ich hatte leider zu wenig Salz drin. Aber sonst seeehr lecker.

01.07.2017 10:28
Antworten
RedSkyline

ich habe die marinade letzte Woche zum Geburtstag gemacht, und ich habe noch nie besseres, mariniertes Fleisch gegessen. das war der Knaller. und wie es schon viele vor mir gesagt haben, diese marinade wird es jetzt öfter geben, und nicht nur bei mir.

09.09.2016 22:06
Antworten
Lislfox

Hallo zusammen freut mich dass die Marinade euch so gefällt. Die Zwiebeln kann man entweder vorher vom Fleisch entfernen oder man macht lässt größere Stücke damit es leichter geht. Zwiebel ist allerdings wichtig damit das Grillgut zart wird und die ätherischen Senföle die beim Grillen freigesetzt werden verleihen tollen Geschmack.

14.07.2016 22:20
Antworten
kejurei

Die Marinade war wirklich lecker. Nur der Grill-Rost ist ganz schön schmutzig geworden. Die Zwiebeln werde ich das nächste Mal weglassen. Die kann man gar nicht so kleinschneiden, dass sie sich mit der Marinade so vermengen, dass sie nicht anbrennen.

13.06.2016 12:57
Antworten
Köchin_Moni

Zusatz: Lassen sich super mit der Marinade einfrieren. Ich hatte die Steaks zum Marinieren in Beutel eingeschweißt. Die übrig gebliebenen Beutel haben wir dann eingefroren. So hat man immer was im Eisfach für das nächste Spontangrillen ☺

03.06.2016 07:03
Antworten
eflip

Mehrmals im Sommer ausprobiert und immer wieder super angekommen, auch bei den Gästen sehr gefragt. Wird in jeder Grillsaison wiederholt. Besten Dank für die Idee!!

29.10.2014 07:57
Antworten
Gilai

Habe neulich für eine Grillparty 20 Steaks darin eingelegt. als die Marinade fertig war, konnte ich nicht wirklich glauben, dass das am Ende schmeckt, weil sie natürlich seeeeehr intensiv war. Aber ich habe es dann darauf ankommen lassen, und die Steaks über nacht ziehen lassen. Was soll ich sagen? Das feedback war super, auch mir hat's super geschmeckt. Volle Punktzahl!

14.08.2014 10:41
Antworten
Freddorian

Habe das Rezept am Wochenende probiert und bin begeistert! Habe die Marinade für Schweinenacken-Steaks verwendet und diese 24h darin ziehen lassen und heraus kam ein Hochgenuss!

13.07.2014 18:48
Antworten
Fleischogiese

seeeehr seeeehr lecker.... vielen Dank für das Rezept!

16.07.2012 14:24
Antworten
kaya1307

Die Marinade ist wirklich lecker. Werd ich gerne wieder machen. lg Kaya

21.06.2012 14:06
Antworten