Griechischer Bohneneintopf


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

mit grünen Bohnen, Tomaten, Hack und Schafskäse, ein wunderbarer Sommer-Eintopf

Durchschnittliche Bewertung: 4.42
 (22 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 18.11.2011



Zutaten

für
n. B. Olivenöl zum Braten
500 g Rinderhackfleisch
200 g Speck, durchwachsener, gewürfelt
4 Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
500 g Kartoffel(n), grob gewürfelt
1 Paprikaschote(n), rote
1 Chilischote(n), fein gehackt, oder etwas Chilipulver
etwas Ingwer, frischer
½ Tube/n Tomatenmark
Paprikapulver, edelsüßes
500 ml Gemüsebrühe
200 ml Rotwein
500 g Bohnen, grüne (TK)
5 Eiertomate(n)
einige Oliven, schwarze
1 EL Honig
200 Schafskäse
½ Bund Petersilie, glatte
2 Stiel/e Oregano, frisch oder getrocknet
Salz und Pfeffer, schwarzer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Das Olivenöl heiß werden lassen, Hackfleisch und Speck darin anbraten, dann die gewürfelten Zwiebeln und den fein geriebenen Knoblauch zugeben. Kurz durchbraten, dann die Kartoffelwürfel zugeben, einige Minuten anbraten.

Die Paprikaschote in grobe Stücke schneiden und mit der fein gehackten Chilischote zufügen. Geriebenen Ingwer nach Geschmack und Tomatenmark zugeben, kurz anrösten. Paprikapulver zugeben und mit Gemüsebrühe ablöschen, sodass alles knapp bedeckt ist. Dann 15 Min. leise köcheln lassen.

Dann erst den Rotwein und die Bohnen zugeben (gibt man den Wein vorher zu, werden die Kartoffeln nicht weich). Weiter köcheln, derweil die Tomaten häuten, würfeln und zugeben. Auch die Oliven in Stücke schneiden und zufügen.

Wenn die Bohnen gar sind, einen Löffel Honig und den zerbröselten Schafskäse zugeben und schmelzen lassen. Die Kräuter klein schneiden, zufügen und den Eintopf mit frisch gemahlenem Pfeffer und Salz abschmecken.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ProfBauer

Hallo kann man dem Schafskäse weg lassen oder ersetzen?

28.01.2023 04:56
Antworten
CBR-Lutzi

Du kannst ihn einfach weg lassen. Vielleicht ein bisschen mehr würzen um das Salz im Käse zu ersetzen. VG

01.02.2023 11:43
Antworten
Gabrielle65

Sehr fein, mal was anderes! Danke für das schöne Rezept, hat der ganzen Familie geschmeckt!!

22.01.2022 16:37
Antworten
CBR-Lutzi

Vielen Dank. Schön zu hören, dass es gelungen ist und geschmeckt hat.

27.01.2022 14:17
Antworten
CBR-Lutzi

das geht auch super mit dem ganz mageren Rohschinkenwürfeln + etwas Olivenöl. Oder gib etwas Rauchsalz oder Rauchpaprikapulver daran, wenn du ihn weglassen möchtest. Viel Spaß beim Ausprobieren + LG

31.08.2020 13:54
Antworten
angelika1m

Hallo, uns hat der Eintopf auch in dieser Jahreszeit sehr gut geschmeckt ;-). LG, Angelika

05.02.2016 18:32
Antworten
Blueangie

Hallo, das Rezept ist echt super! Dieses Gericht gab es heute bei uns. Hm total Lecker! Diesen Eintopf wird es bei uns jetzt öfters geben.

10.06.2014 23:04
Antworten
CBR-Lutzi

Vielen Dank für Bewertung und Kommentar!

05.02.2016 18:49
Antworten
CBR-Lutzi

Hallo, dass das Rezept noch niemand bewertet hat wundert mich sehr! Wir lieben diesen Eintopf. Einfach nur genial. Vielen Dank fürs Einstellen und schöne Ostertage!!! Lutzi

29.03.2013 16:20
Antworten
CBR-Lutzi

Ups, das war ich ja selbst *schäm*. Na, dann isses ja kein Wunder, dass mir das so gut gefällt ;-))

14.05.2013 15:13
Antworten