Rhabarberkuchen mit Vanillecreme und Streusel


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.61
 (1.083 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 05.05.2004 5348 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

100 g Butter
80 g Zucker
1 Pkt. Vanillezucker
2 Ei(er)
75 g Schmand
180 g Mehl
1 TL Backpulver, gehäuft

Für die Creme:

1 Pkt. Puddingpulver, Vanille
40 g Zucker
375 ml Milch
125 g Schmand

Für den Belag:

800 g Rhabarber, geschält gewogen

Für die Streusel:

200 g Mehl
100 g Zucker
1 Pkt. Vanillezucker
150 g Butter, kalte
Zimt, nach Geschmack
Puderzucker, zum Besträuen

Nährwerte pro Portion

kcal
5348
Eiweiß
75,95 g
Fett
298,04 g
Kohlenhydr.
579,47 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Den Rhabarber schälen, in kleine Stücke schneiden und zuckern. Etwa eine halbe Stunde ziehen lassen. Danach in einem Sieb gut abtropfen lassen.
In der Zwischenzeit aus den Zutaten für den Teig einen Rührteig herstellen und in eine gefettete Springform (28 cm Durchmesser) füllen. Bei 180° im vorgeheizten Backofen ca. 15 Minuten vorbacken.
Für die Streusel Mehl, Zucker, Vanillezucker und Zimt mit der Butter zu einer krümeligen Masse verkneten.
Den Pudding mit dem Zucker und der Milch kochen und unter ständigem Rühren etwas abkühlen lassen. Den Schmand unterrühren und auf dem Kuchenboden verteilen. Darüber die Rhabarberstücke verteilen und die Streusel darüber streuen. Den Kuchen bei 180° ca. 30 – 35 Minuten fertig backen lassen.
In der Form auskühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

puschel95

Obwohl ich mich ganz genau an das Rezept gehalten habe ist mir der Boden, nach dem ich die Masse drauf gegeben habe,zusammen gefallen.An was kann das liegen,oder was habe ich falsch gemacht?? Geschmacklich war er super

15.05.2021 19:36
Antworten
Ktchnbtch

Sehr, sehr lecker. Danke für das Rezept.

14.05.2021 17:51
Antworten
antolari

Ich habe den Kuchen zum ersten Mal gemacht und er ist mir super gelungen. Mein Freund liebte ihn. Der Kuchen ist mit 28cm relativ groß aber da er so lecker ist, wird er schnell weg sein.

14.05.2021 16:05
Antworten
Urbeli

Verdient *****, werde Rhabarberkuchen nie mehr anders machen🤗 Habe Schmand gegen Frischkäse getauscht und nur 1 Ei in den Teig. Ansonsten an das Rezept gehalten.

14.05.2021 14:57
Antworten
MissAuriel

Geschmacklich ganz gut aber sehr mächtig. Leider ist die Puddingschicht nicht fest geworden (trotz 45min backen und auskühlen über Nacht) und die Streusel fallen hinten vom Kuchen. Ich glaub der Schmand ist hier einfach zu viel des Guten.

13.05.2021 18:27
Antworten
Emely

Hallo, der Kuchen war sehr lecker! Leider ist er mir in der Mitte etwas durchgeweicht und war dann etwas matschig. War aber nicht schlimm, geschmeckt hat es trotzdem! LG Anne

22.05.2004 11:25
Antworten
tartaruga

bestreu die Fruchtschicht mit Gelierzucker, das zieht die Feuchtigkeit an und bindet sie etwas. LG Manuela

15.04.2009 21:06
Antworten
naschkatzerl

Ein leckeres einfaches Rezept.... :-)) Den backe ich 100% wieder :-)) ...war übrigens mein 1. Rhabarberkuchen u. es hat alles geklappt... Lg naschi

20.05.2004 20:22
Antworten
Menatea

Ich habe auch zum ersten Mal einen Rhabarberkuchen gebacken und es genau wie im Rezept angegeben gemacht. Einfach super lecker! Alles hat geklappt! Den gibts bei uns jetzt öfter!

20.05.2010 18:58
Antworten
Baerenkueche

Solch ein Rezept habe ich schon lange gesucht. Hatte dieses Jahr den ersten Rhabarber aus eigenem Garten und davon auch diesen Kuchen gebacken. War ganz lecker!! LG Elvira

14.05.2004 09:12
Antworten